Spanische Speerspitzen

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Spanische Speerspitzen

Beitragvon ulfr » 27.08.2015 10:12

https://iphesnews.wordpress.com/2015/08 ... g-station/

Ziemlich klein für Speerspitzen, oder?

Und "wild asses" musste ich nachschlagen, das sind keine wilden Är...e :D , sondern Wildesel.
"Wo die Fahnen wehen, ist der Verstand in der Trompete."
Russisches Sprichwort
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4681
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Spanische Speerspitzen

Beitragvon Trebron » 27.08.2015 14:12

Da stellt sich auch die Frage, wie und ob diese Spitzen eingeklebt / eingebunden waren.

Besser als gar keine Steinspitze sind sie auf jeden Fall.


:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1955
Registriert: 02.01.2006 13:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Spanische Speerspitzen

Beitragvon Blattspitze » 27.08.2015 18:28

Scheint zunächst einmal nach sehr eingeschränktem Rohmaterialangebot in der Gegend auszusehen. Eine Speerspitzen - Zuordnung der meisten Stücke sehe ich eher skeptisch ...
"Anscheinend kommen wir immer mehr zu einer Situation, wo keiner für das verantwortlich ist, was er selbst tut aber wir alle für das verantwortlich sind, was andere tun." T. Sowell
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2146
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Homo (sapiens) neanderthalensis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast