"Wie wir uns selbst in der Steinzeit spiegeln"

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, S. Crumbach

"Wie wir uns selbst in der Steinzeit spiegeln"

Beitragvon Blattspitze » 14.08.2019 07:52

Klingt nach einem interessanten Buch :
... Wie es wirklich war, weiß niemand. Aber wie im Fernsehen bestimmt nicht.
....
In „Funde und Fiktionen“ zeigt nun der Historiker Georg Koch eindrucksvoll, wie sich jede Epoche über unsere Herkunft ihr eigenes Bild macht. Dazu untersucht er die jahrzehntelang avanciertesten Popularisierungsmaschinen, Film und Fernsehen, die anders als Sachbücher und Museen regelmäßig ein Millionenpublikum erreichen. Und er zeichnet nach, wie sich im Zusammenspiel mit den Medien auch die Rolle der Wissenschaft wandelte, vom Stichwortgeber zum Akteur. ...

https://www.deutschlandfunkkultur.de/ge ... _id=455494
Georg Koch: Funde und Fiktionen. Urgeschichte im deutschen und britischen Fernsehen seit den 1950er Jahren
Wallstein Verlag, Göttingen 2019
376 Seiten, 34,90 Euro
"Anscheinend kommen wir immer mehr zu einer Situation, wo keiner für das verantwortlich ist, was er selbst tut aber wir alle für das verantwortlich sind, was andere tun." T. Sowell
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2146
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: "Wie wir uns selbst in der Steinzeit spiegeln"

Beitragvon ulfr » 14.08.2019 08:47

Hast Du´s schon (gelesen) ?
"Wo die Fahnen wehen, ist der Verstand in der Trompete."
Russisches Sprichwort
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4683
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Fachliteratur & Publikationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron