Vergangene Katastrophen ...

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Vergangene Katastrophen ...

Beitragvon ulfr » 07.10.2018 11:20

... will ein neu etabliertes Institut der Uni Aarhus (DK) erforschen.

http://projects.au.dk/lapadis/

Gegenwärtig befasst sich das Laboratory for Past Disaster Science (LaPaDis) mit dem Ausbruch des Laacher-See-Vulkans und seinen Folgen für die damaligen Einwohner Europas, z.B. das Ende der Bromme-Kultur.
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Vergangene Katastrophen ...

Beitragvon Trebron » 07.10.2018 11:45

Das interessiert mich, hatte ja sicher Auswirkungen auf unsere Gegend ! :mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1916
Registriert: 02.01.2006 13:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Vergangene Katastrophen ...

Beitragvon ulfr » 07.10.2018 14:21

Trebron hat geschrieben: Auswirkungen auf unsere Gegend


Bei Euch war ordentlich was los:

"Dabei wurden riesige Mengen vulkanischer Asche und Bims ausgeschleudert, welche die Gegend bis ins Rheintal bis zu sieben Meter dick bedeckte. Das Auswurfmaterial verstopfte die Talenge des Rheins an der Andernacher Pforte, der dadurch aufgestaute See erstreckte sich über das Neuwieder Becken bis in den Oberrhein. Die Flutwelle nach dem Dammbruch ergoss sich über weite Bereiche des Niederrheins. Der schwefelreiche Laacher See Ausbruch wird als Auslöser der Klimaanomalie der jüngeren Dryas Kaltzeit diskutiert."
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Laacher_See

Die Aschewolken zogen damals bis nach Schweden und Norditalien :ups:

Auf dem Vogelsberg (auch ein Vulkan!) und in der Rhön sind die Ablagerungen noch mehrere Zentimeter dick.
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Vergangene Katastrophen ...

Beitragvon Blattspitze » 07.10.2018 22:45

ulfr hat geschrieben: das Ende der Bromme-Kultur.
Du meinst sicher Anfang?

F. Riede, einer der Projekt - Beteiligten sieht die Laacher See Eruption als kausal für das Ende der dortigen Federmesser-Gruppen und den Beginn der Bromme - Kultur an. Er geht angesichts der Katastrophe vom Verlust der Pfeil und Bogen Technologie aus, die neuen großen Bromme-Stielspitzen sind seiner Interpretation nach Speerspitzen ...
https://www.researchgate.net/publicatio ... n_of_the_L
„Fast überall in Europa herrscht der Souverän auf zwei Arten: den einen Teil der Bürger lenkt er durch ihre Furcht vor seinen Beamten, den anderen durch die Hoffnung, seine Beamten zu werden."
Alexis de Tocqueville
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2020
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Vergangene Katastrophen ...

Beitragvon ulfr » 08.10.2018 09:52

Blattspitze hat geschrieben: Du meinst sicher Anfang?


Danke - klar ...
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast