Mammutflöte Geißenklösterle

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Re: Mammutflöte Geißenklösterle

Beitragvon Blattspitze » 03.11.2020 21:38

Extraklasse!
Durch die größere Länge entsteht ein für meine ungeübten Ohren "vollerer" Ton.
Ist die Umwicklung mit Sehnen aus Deiner Sicht eigentlich unbedingt notwendig?
Archäologen-Phänotypen, Folge 29:
Altsteinzeit-Spezialist aus den 90ern: Khaki-Anglerweste über kariertem Hemd. Funktionales Äußeres mit leichtem Ansatz ins Ungepflegte, könnte jederzeit aus dem Flugzeug abspringen, Knie mit Höhlenlehm-Flecken ...
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2429
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Mammutflöte Geißenklösterle

Beitragvon ulfr » 04.11.2020 10:51

Der Ton wird auf jeden Fall voller, weil der Resonanzraum größer ist.

Die Umwicklung mit Sehnen ist zwingend, denn der Kleber hält die beiden Hälften niemals allein zusammen, Mammutstoßzahn arbeitet ziemlich stark, abhängig von Temperatur und Feuchtigkeit.
"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5019
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Vorherige

Zurück zu Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste