Pest in der Bronzezeit

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Pest in der Bronzezeit

Beitragvon Blattspitze » 29.10.2015 11:15

Die Forscher um Eske Willerslev hatten in den Zähnen von 101 Menschen, die zu großen Teilen in der Bronzezeit in Europa und Asien gelebt hatten, nach genetischen Spuren des Pest-Bakteriums gesucht. Die Zähne stammten von Ausgrabungen oder aus Museen. In sieben Individuen, die zwischen 2794 und 951 vor Christus gelebt hatten, wurden die Wissenschaftler fündig.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medi ... 59163.html
Indem die Wissenschaft mit Macht und Politik verknüpft wird, wird ihr der Anspruch auf Objektivität entzogen.
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1973
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Pest in der Bronzezeit

Beitragvon FlintSource » 31.10.2015 00:45

Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 807
Registriert: 16.08.2009 17:17
Wohnort: Dresden

Re: Pest in der Bronzezeit

Beitragvon Turms Kreutzfeldt » 18.01.2016 09:56

Hier zusammenfassend:
http://archaeologik.blogspot.de/2016/01 ... ezeit.html

Pestbeule Turms
Ich bin der Schleuderer, der stets aufschreit und das mit Recht, denn alles was nicht schleudert, ist wert das es auch untergeht, so ist denn alles, was ihr Schleudern nennt, mein eigentliches Element...
nach Hildegunst von Mythenmetz, Erinnerungen
Benutzeravatar
Turms Kreutzfeldt
 
Beiträge: 1208
Registriert: 05.12.2005 19:04
Wohnort: Halle / Peißnitz


Zurück zu Bronzezeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron