Egtved -Mädchen: Reko-Variationen

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Re: Egtved -Mädchen: Reko-Variationen

Beitragvon Blattspitze » 25.05.2015 22:19

Aus Hugo`s link:
The researchers concede that the identification of the Black Forest as her birthplace is speculative, but they are certain that it must have been several hundred kilometers away from where she was buried.
Schwatzwald ist bloß ein Platzhalter für weitweitweg?
"Anscheinend kommen wir immer mehr zu einer Situation, wo keiner für das verantwortlich ist, was er selbst tut aber wir alle für das verantwortlich sind, was andere tun." T. Sowell
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2146
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Egtved -Mädchen: Reko-Variationen

Beitragvon Dago » 25.05.2015 22:39

Zummindestens ist er eigendlich in der Zeit Fundleer / Fundarm.
Grüsse
Thorsten Seifert
Man kann aus Geschichte nur lernen

Neue Erkenntnise entstehen nur durch das Studieren von Funden
Benutzeravatar
Dago
 
Beiträge: 568
Registriert: 09.11.2007 20:53
Wohnort: Mainaschaff / Unterfranken

Re: Egtved -Mädchen: Reko-Variationen

Beitragvon LS » 30.05.2015 19:36

Den Original-Aufsatz gibt´s jetzt bei Academia.edu
https://www.academia.edu/12560217/Traci ... Age_Female
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 922
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Vorherige

Zurück zu Bronzezeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste