Pyramiden am Wasser

Moderatoren: Sculpteur, Nils B., Turms Kreutzfeldt, Hans T., Chris, Dago

Pyramiden am Wasser

Beitragvon ulfr » 18.05.2024 17:25

Offenbar führte in antiker Zeit ein heute aufgegebener Nilarm an den Pyramiden vorbei und erleichterte so den Transport des Baumaterials:
https://www.nature.com/articles/s43247-024-01379-7
"Wenn Sie stolz sein wollen auf Ihr Volk, dann empfehle ich Ihnen den Beruf des Imkers".
Hubertus Meyer-Burckhardt
☪️oe✡️is✝️
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5330
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Pyramiden am Wasser

Beitragvon Sculpteur » 30.05.2024 17:29

Ist nur naheliegend und schon länger in der Diskussion. Neben den üblichen Vorzügen des Seewegs für Lasten im Vergleich zu Überland hat ein Hamburger Ingenieur hierzu in den vergangenen Jahren bereits eine interessante Theorie für den Obeliskentransport entwickelt die Seitens der Ägypgtologie auf großén Anklang stieß (muss ich bei Gelegenheit nochmal raussuchen; ich bin mir nicht sicher, ob das im Forum schon mal gepostet wurde).
Im wesentlichen geht es bei der Theorie des Hamburgers darum, dass im Wasser zwischen z.B. zwei Schiffen hängende Obelisken ein anderes (leichteres) Gewicht auf die Waage bringen als wenn sie auf einem Schiffsdeck liegen (Tragkraft des Wassers, Wasserdichte).
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 854
Registriert: 17.06.2016 18:17


Zurück zu Die Ägypter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast