Reenactment und Wissenschaft

Von den Höhlenwänden bis zum Celluloid

Moderatoren: Nils B., Turms Kreutzfeldt, Hans T., Chris, ulfr

Reenactment und Wissenschaft

Beitragvon ulfr » 12.01.2013 17:38

Ein aktuelles Forschungsprojekt der Unis Potsdam und Tübingen beschäftigt sich mit reenactment:

http://www.livinghistory.uni-tuebingen.de/
"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5067
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Reenactment und Wissenschaft

Beitragvon hugo » 12.01.2013 17:58

Das könnte eine gute Sache werden, vor allem weil die Fragestellung erst erarbeitet werden muss.
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 815
Registriert: 22.03.2011 15:08
Wohnort: St. Pölten

Re: Reenactment und Wissenschaft

Beitragvon S. Crumbach » 11.11.2014 10:46

Hier ist eine "Nachlese" zur Tagung in diesem Jahr zu finden:

http://www.livinghistory.uni-tuebingen.de/?page_id=1499
S. Crumbach
 


Zurück zu Visuelle Darstellung in der Geschichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast