Sieben Steinhäuser bald nur noch Sechs?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Sieben Steinhäuser bald nur noch Sechs?

Beitragvon Blattspitze » 17.01.2014 15:52

An den Sieben Steinhäusern http://de.wikipedia.org/wiki/Sieben_Steinh%C3%A4user, einer der sehenswertesten Megalithgräbergruppen in der Lüneburger Heide, nagt der Zahn der Zeit:

Bild

Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 43257.html

Eines dieser Gräber verfügt über einen extrem großen und flachen Deckstein, der an westeuropäische Gräber erinnert:
Bild
Quelle:
http://www.strassenweb.de/bergen-kreis- ... 30625.html
"Von beiden war Schuchhardt sicherlich der Gebildetere und Geistvollere, auch Weltgewandtere, wie das gelegentlich im Vergleich von Museumsdirektoren und Universitätsprofessoren zu beobachten ist." G. Körner (ehem. Museumsdirektor)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2027
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Sieben Steinhäuser bald nur noch Sechs?

Beitragvon Markus » 17.01.2014 16:45

Da war ich als Kind des öfteren... bin nicht weit von dort aufgewachsen.

Aber sag, warum bald nur noch sechs?
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 71
Registriert: 22.10.2011 20:10
Wohnort: Nähe Güstrow, MV

Re: Sieben Steinhäuser bald nur noch Sechs?

Beitragvon Blattspitze » 17.01.2014 23:12

Hallo Markus. Ich habe mich vielleicht etwas flapsig ausgedrückt. Aus dem o.g. Spiegel-Artikel:

Bergen - Vor rund 5000 Jahren wurde es erstmals errichtet, jetzt ist es in sich zusammengebrochen: Ein tonnenschweres Megalith-Großsteingrab ist auf dem Nato-Truppenübungsplatz Bergen in der Lüneburger Heide kollabiert. ... Vermutlich durch den starken Regen der vergangenen Monate sei nun das Fundament eines tragenden Steins am Rande freigespült worden. Er kippte um, ein als Dach genutzter Stein rutschte daraufhin nach. "Das Grab ist zusammengefallen wie ein Kartenhaus", sagte Haßmann. Bezirksarchäologe Jan Joost Assendorp sagte der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung", es sei auszuschließen, dass Schießübungen der Bundeswehr Ursache für den Einsturz gewesen seien.
"Von beiden war Schuchhardt sicherlich der Gebildetere und Geistvollere, auch Weltgewandtere, wie das gelegentlich im Vergleich von Museumsdirektoren und Universitätsprofessoren zu beobachten ist." G. Körner (ehem. Museumsdirektor)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2027
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Sieben Steinhäuser bald nur noch Sechs?

Beitragvon Bullenwächter » 18.01.2014 10:12

Wär ja mal ne Schöne PR-Aktion für die Bundeswehr wenn Panzerpinoiere zusammen mit dem Denkmalamt das Grab wieder aufrichten. Technisch wäre das für die Pios kein Problem.
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1407
Registriert: 05.12.2005 16:23
Wohnort: Holsatia

Re: Sieben Steinhäuser bald nur noch Sechs?

Beitragvon Markus » 18.01.2014 23:30

ahhh..alles klar ;-)

Naja, meine Eltern wohnen etwa 30km luftlinie vom Schießplatz ntfernt, und da klirren regelmäßig die Gläser im Schrank. Also sooo ganz ohne ist das nicht mit den Reiseführern der Y-Tours und ihrem großen Spielplatz in der Heide.
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 71
Registriert: 22.10.2011 20:10
Wohnort: Nähe Güstrow, MV

Re: Sieben Steinhäuser bald nur noch Sechs?

Beitragvon ulfr » 19.01.2014 12:18

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist nicht das Originalgrab zusammengefallen, sondern die Rekonstruktion, die in den 1930er Jahren erstellt wurde ...?
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sieben Steinhäuser bald nur noch Sechs?

Beitragvon Blattspitze » 19.01.2014 16:38

ulfr hat geschrieben:Wenn ich es richtig verstanden habe, ist nicht das Originalgrab zusammengefallen, sondern die Rekonstruktion, die in den 1930er Jahren erstellt wurde ...?


Naja, es ist schon das Originalgrab aus den Originalfindlingen, anders als dieses "Grab" auf Fehmarn bei dem Ort Wulfen, das lange nach seiner Komplett- Zerstörung vor mehr als 100 Jahren vor 2 Jahren von der AG "Schönes Wulfen" nach den alten Beschreibungen und Skizzen vollständig neu errichtet ("rekonstruiert"?) wurde:

Bild
Bild
Bild
Quelle:
http://rofrisch.wordpress.com
Ich wüsste gern, wie das Landesamt diese Rekonstruktion sieht, als neues altes Denkmal wird`s wohl kaum aufgenommen. Mir ist unter anderem störend aufgefallen, das entgegen den Originalgräbern manche Umfassungssteine "liegen", statt wie bei den Originalgräbern üblich, "stehen".

Ach ja, eigentlich müsste der Fred "Sieben Steinhäuser bald nur noch vier" heißen, da die sieben ja nur fünf sind ...
"Von beiden war Schuchhardt sicherlich der Gebildetere und Geistvollere, auch Weltgewandtere, wie das gelegentlich im Vergleich von Museumsdirektoren und Universitätsprofessoren zu beobachten ist." G. Körner (ehem. Museumsdirektor)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2027
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Neolithikum & Chalkolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste