Abri Blanchard - Gravierung

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Abri Blanchard - Gravierung

Beitragvon Blattspitze » 30.01.2017 13:48

Neu aber alt, oder umgekehrt?
Ein 38.000 Jahre alter Auerochse aus dem Aurignacien SW-Frankreichs:
Bild
https://www.eurekalert.org/pub_releases ... 012717.php
Erniedrigend:
Wenn es Hochkulturen gibt, stehen die anderen dann niedriger bzw. tiefer? Verdienen Hochkulturwissenschaftler mehr als die, die im mittleren Kulturen - Dienst tätig sind?
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1982
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Abri Blanchard - Gravierung

Beitragvon ulfr » 30.01.2017 17:01

Schick! Die Datierung erfolgt über den Fundkontext ...?
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4459
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Abri Blanchard - Gravierung

Beitragvon LS » 30.01.2017 17:57

Sieht auf jeden Fall überzeugend aus, die Punkte erinnern an gleich alte Darstellungen in La Ferrassie, zugleich die ältesten gravierten/ künstlerisch bearbeiteten Steine der Dordogne. Der Abri Blanchard ist gut stratifiziert, das wird schon alles passen...
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 900
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz


Zurück zu Jungpaläolithikum & Mesolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast