Sibirische Perlen aus Straußeneischale

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Sibirische Perlen aus Straußeneischale

Beitragvon Blattspitze » 02.11.2016 14:36

Aus der berühmten Denisova-Höhle, aber wohl aus jungpaläolithischem Schichtzusammenhang:
Bild
Quelle:
http://siberiantimes.com/other/others/n ... 000-years/
Wirklich 50.000 Jahre alt? Und wie kommen die nach Sibirien?
Westlicher Aberglaube: Man wirft alle paar Jahre Zettel mit Kreuzchen in Kisten und hofft, dass in den folgenden Jahren Wünsche in Erfüllung gehen.
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1978
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Sibirische Perlen aus Straußeneischale

Beitragvon ulfr » 02.11.2016 17:45

Bednarik schreibt in seinem Kommentar weiter unten, dass solche Perlen nichts ungewöhnliches für Asien seien, dazu gibt es links zu zweien seiner Artikel.
Mögliche Wege nach Asien: von den ersten Einwanderern mitgebracht und Familienerbstück, schreibt Frau Brouwer.
Wahrscheinlicher ist aber, dass die Perlen von Eiern des asiatischen Straußes stammen, Wikipedia meint dazu:

"Der Asiatische Strauß (Struthio asiaticus) lebte im Pleistozän in den Steppen Zentralasiens. Im Pleistozän tauchte der heute lebende Afrikanische Strauß auf, dessen Verbreitungsgebiet während der letzten Eiszeit auch Spanien und Indien umfasste. An der Fundstätte Dmanissi, wo sich die ältesten menschlichen Fossilien außerhalb Afrikas fanden, entdeckte man 1983 und 2012 je einen Oberschenkelknochen des Riesenstraußen (Struthio dmanisensis)."


Also sogar durch Knochen indirekt nachgewiesen ... :3:
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4454
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sibirische Perlen aus Straußeneischale

Beitragvon Blattspitze » 02.11.2016 19:24

Danke für`s "graderücken" meines hingeschleuderten Posts, Mutti!
Westlicher Aberglaube: Man wirft alle paar Jahre Zettel mit Kreuzchen in Kisten und hofft, dass in den folgenden Jahren Wünsche in Erfüllung gehen.
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1978
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Sibirische Perlen aus Straußeneischale

Beitragvon ulfr » 02.11.2016 20:14

Aber gerne doch, Hasilein ... Ich musste selbst nachgucken, hätte ich auch nicht mit gerechnet, dass es in Asien Strauße gab.
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4454
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Jungpaläolithikum & Mesolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron