11.000 Jahre alte Kindergräber

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

11.000 Jahre alte Kindergräber

Beitragvon ulfr » 12.11.2014 13:46

wurden in Alaska entdeckt. Speziell: Blattspitzen mit erhaltenen Vorschäften aus Geweih!

http://uafcornerstone.net/potter_2014/
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4459
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: 11.000 Jahre alte Kindergräber

Beitragvon Blattspitze » 12.11.2014 14:20

Wow, sehr interessant!
Kinderbestattungen sind besonders anrührend.

Die Blattspitzen zeigen auf dem wunderbar vergrößerbaren Bild aus dem Artikel deutlich ihre abgestumpften Kanten im unteren Drittel. Die Vorschäfte erinnern an die "Bone Rods" aus den Clovis-Bestattungen. Preisfrage: wie waren sie genau befestigt?

Kommt jemand an das paper heran?
Erniedrigend:
Wenn es Hochkulturen gibt, stehen die anderen dann niedriger bzw. tiefer? Verdienen Hochkulturwissenschaftler mehr als die, die im mittleren Kulturen - Dienst tätig sind?
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1982
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: 11.000 Jahre alte Kindergräber

Beitragvon ulfr » 23.11.2014 13:03

Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4459
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Jungpaläolithikum & Mesolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast