Möglicherweise bisher älteste Malerei...

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Möglicherweise bisher älteste Malerei...

Beitragvon Medivh » 11.12.2019 22:57

https://www.zeit.de/2019/52/hoehlenmale ... e-religion

Habs grade kurz vorm offline gehen beim E-Mail-checken entdeckt und wollte es zumindest noch schnell gepostet haben ;)=
Zuletzt geändert von Medivh am 12.12.2019 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Alt ist man erst, wenn man zum Archäologen überwiesen wird.

Daniel Richardt, M. A.
Volontär beim Landesamt für Denkmalpflege - Baden-Württemberg
Benutzeravatar
Medivh
 
Beiträge: 84
Registriert: 17.04.2019 13:12
Wohnort: Esslingen a. N.

Re: Möglicherweise bisher älteste Malerei...

Beitragvon Blattspitze » 11.12.2019 23:26

Super, danke für den link, Medivh. Sehr spannend.
Habe darüber den Nature Artikel gefunden:
https://www.nature.com/articles/s41586- ... ww.zeit.de

Am Zeit-Artikel irritiert mich die allerdings zeitgeist-typische synonyme Bezeichnung von Menschen als Migranten, oder sind Jäger und Sammler aufgrund meist unsteter Lebensweise neuerdings immer Migranten?
„Die völlige praktische Bedeutungslosigkeit all dessen, worüber er Bescheid wusste, machte den Erwerb dieser Art von Wissen umso lohnender.“
R. Scruton über seinen Tutor
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2219
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Möglicherweise bisher älteste Malerei...

Beitragvon ulfr » 12.12.2019 11:41

In der Tat spannend, aber - wie Nick Conard ja auch schon im Text bemerkte - nichts wirklich Ungewöhnliches.

Ich bin - gerade in diesem Grenzraum zwischen der Anwendbarkeit der U/T- und der 14C-Methode - immer noch einstweilen skeptisch der Datierung gegenüber, siehe Portugal.

"Migranten" wohl deshalb, weil der Autor betonen wollte, dass die Leute auf Wanderschaft waren - das erweckt allerdings leicht die Vorstellung, dass man damals für ein verlängertes Wochenende auf Sulawesi Station gemacht, Kühe gejagt und auf den Grill gehauen hat, um dann am Montag Richtung Australien abzumarschieren ...
"Die ham als erste zurückgehaun!! :2:
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4777
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Möglicherweise bisher älteste Malerei...

Beitragvon Medivh » 12.12.2019 23:23

Ich finde auch, dass man Datierungen v. a. solcherart immer skeptisch betrachten sollte.
Alt ist man erst, wenn man zum Archäologen überwiesen wird.

Daniel Richardt, M. A.
Volontär beim Landesamt für Denkmalpflege - Baden-Württemberg
Benutzeravatar
Medivh
 
Beiträge: 84
Registriert: 17.04.2019 13:12
Wohnort: Esslingen a. N.


Zurück zu Jungpaläolithikum & Mesolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste