Sein eigener oder ... ?

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Sein eigener oder ... ?

Beitragvon ulfr » 02.11.2016 18:01

In Australien haben Archäologen das Skelett eines jungen Mannes ausgegraben, der vor 700 Jahren von einem Boomerang tödlich getroffen wurde:

http://news.nationalgeographic.com/2016 ... al-weapon/
Je höher der Bär auf den Baum klettert, desto mehr sieht man seinen Arsch.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5117
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sein eigener oder ... ?

Beitragvon Blattspitze » 02.11.2016 19:29

Also im verlinkten Antiquity Artikel ist man sich nicht so sicher, dass es unbedingt ein Bumerang war. Könnte auch eine "Lil - Lil" - Keule gewesen sein! Klingt so harmlos ... (1:1 - am rechthaberischsten)
http://collectionsearch.nma.gov.au/object/109245
"Was an der Unverschämtheit des Heute
gegenüber der Vergangenheit tröstet, ist die
vorhersehbare Unverschämtheit der Zukunft
gegenüber dem Heute." Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2512
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Sein eigener oder ... ?

Beitragvon ulfr » 02.11.2016 20:21

OK - einigen wir uns auf unentschieden ... Danke, Hasi :27:
Je höher der Bär auf den Baum klettert, desto mehr sieht man seinen Arsch.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5117
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sein eigener oder ... ?

Beitragvon Sculpteur » 05.11.2016 11:55

Ich dachte, das mit den zurückkehrenden "Bumerangs" der australischen Ureinwohner wäre eine Legende und Bumerangs wären eine relativ neuzeitliche Erfindung, während die Ureinwohner Australiens eher "Wurfkeulen" verwendeten und verwenden???
:17: :?:
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 257
Registriert: 17.06.2016 19:17


Zurück zu Sonderwaffen & Belagerungsgerät

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast