Eisensohlen gegen Fußangeln

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Re: Eisensohlen gegen Fußangeln

Beitragvon Bullenwächter » 20.10.2023 23:15

Zwei Impressionen vom Feldeinsatz

Feldlager_Burg_Brandenburg_2023_09-242.jpg


Feldlager_Burg_Brandenburg_2023_09-245.jpg
The day may be near when we must kill to conserve.
"Dekmalschützer" Giles Cato in der MIDSOMER-MURDERS-Episode The House in the Woods
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1556
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Halstenbek

Re: Eisensohlen gegen Fußangeln

Beitragvon Sculpteur » 21.10.2023 07:16

Wow, ich bin gespannt wann die ersten Anfragen von Film und Fernsehen kommen! ;) Ihr scheint einen guten Blechschmied an der Hand zu haben.
Bleibt zu wünschen, dass ihr auch alle ausgebrachten Fußangeln wiedergefunden habt ;)
Vom Gesamteindruck her eine sehr charaktervolle Kostümierung. Sehr interessant finde ich auch die Halskrause (nennt man das so?) - sie scheint aus textilem Material zu bestehen.
Was für einen Charakter stellst Du von der Zuordnung her eigentlich dar (regional betrachtet): welche Sprache würde er gesprochen haben und welchen "Herrschaften" wäre er zugehörig gewesen?
Ein Physiker-Witz: "Was ist der Unterschied zwischen Doppelmoral und Dopplermoral?"
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 828
Registriert: 17.06.2016 18:17

Re: Eisensohlen gegen Fußangeln

Beitragvon Bullenwächter » 21.10.2023 11:49

Wir machen eigentlich 2 Zeiten, einmal um 1400 und spätes 15. Jh. mit dem Schwerpunkt Norddeutschland, wo Mittelniederdeutsch gesprochen.

In diesem Fall ist die Klamotte ist zweite Hälfte 15. Jh. also so um 1470 eines einfachen Bürgers (u.B. selbständiger Handwerker oder Krämer), also nichts spektakuläres. Wobei der Eisenhut zu der Zeit schon altmodisch ist, aber in Anbetracht meines Alters stammt er halt noch aus jüngeren Tagen, als ich ihn 35-40 Jahre früher als Teil der Pflichtbewaffnung für die Stadtverteidigung anschaffen und immer bereit halten muss. Bei dem Kragen handelt es sich um einen Kettenkragen (oder richtiger Ringpanzerkragen), der vor Stichen und Schnitten schützt, hier gehört eigentlich noch ein Krevet/Krebs (Brustpanzer) dazu, den ich aber noch nicht habe. Als Bewaffnung würde hier ein Spieß, ein Langes Messer und/oder ein Bogen oder eine Büchse gehören.

Bei wohlhabenderen Bürgern Handwerksmeister, Kaufleuten wäre wäre noch Armzeug und Hentzen (Panzerhandschuhe) sowie Beinzeug vorgeschrieben. Pflichtbewaffnung wären hier Schwert, Armbrust oder Büchse. Und bei Mitgliedern der Oberschicht waren weitere Ausrüstungen vorgeschrieben.

Hier gerne ein paar Hintergrundinfos dazu: https://www.bummsbrigade.de/index.php/d ... grund.html
The day may be near when we must kill to conserve.
"Dekmalschützer" Giles Cato in der MIDSOMER-MURDERS-Episode The House in the Woods
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1556
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Halstenbek

Re: Eisensohlen gegen Fußangeln

Beitragvon Sculpteur » 22.10.2023 15:10

Sehr interessant! Vielen Dank für die Infos :)
Ein Physiker-Witz: "Was ist der Unterschied zwischen Doppelmoral und Dopplermoral?"
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 828
Registriert: 17.06.2016 18:17

Vorherige

Zurück zu Sonderwaffen & Belagerungsgerät

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast