Schwanenhelm...?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Beitragvon Thomas Trauner » 23.09.2009 08:53

Jetzt, wo wir wissen, dass die Kelten einen Vogel haben, stellt sich schon die Frage der Bedeutung.
Erstmal fällt mir die Durchgängigkeit der Vogeldarstellungen seit der UK ein, dann konkret für LT z.b. die Reiherköpfe aus Bad Buchheim.
Kann man lange drüber nachdenken....

Thomas
Thomas Trauner
 

Beitragvon Kelvin Wilson » 23.09.2009 09:26

Hey, lookey here.... http://www.kelticos.org/forum/viewtopic.php?f=9&t=211 ... especially at the swan helmet reconstruction!
Kelvin Wilson
 

Beitragvon Fridolin » 23.09.2009 09:59

zur Fundstelle Tintignac.
http://archeo-tintignac.over-blog.com/

auf Seite 5 gibts ein Video zu einer Ausstellung in Frankreich, ferner findet man Bilder des unrestaurierten Vogelhelms, usw.usw.


LG Fridolin
Benutzeravatar
Fridolin
 
Beiträge: 1127
Registriert: 05.12.2005 20:11
Wohnort: Franconia

Beitragvon Thomas Trauner » 23.09.2009 12:52

Kevin,
I can?t find this reconstruction in your mentioned link. Where is it ? In the video ?

Thomas
Thomas Trauner
 

Beitragvon Fridolin » 23.09.2009 12:58

Thomas, er meint wahrscheinlich das Titelblatt der Lemonde, ziemlich weit unten...

Viele Grüße


Fridolin
Benutzeravatar
Fridolin
 
Beiträge: 1127
Registriert: 05.12.2005 20:11
Wohnort: Franconia

Beitragvon Kelvin Wilson » 23.09.2009 13:02

...indeed: the front cover of a (February 2009) "Le Monde".
Kelvin Wilson
 

Beitragvon Patrick M. » 23.09.2009 13:13

Hier mal noch das Stück einer Carnyx aus Madeure:

Bild
Patrick M.
 

Beitragvon Hans T. » 23.09.2009 13:32

Die Site wird vermurkst dargestellt, je nach Browser und Browser-Einstellung. Deshalb hier mal das Bild

Bild

und der direkte Link zum Carnyx-Video (das aber ziemlich nixsagend ist). Ein Foto der Carnyx kommt heut abend, das Ding ist ja in Bern zu sehen.

http://www.wat.tv/video/carnyx-restaure ... 1bw6_.html

H
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Joze » 23.09.2009 15:12

Trebron: zu Luren (BZ) gibt's in De eine CD (habe gekauft).

Sehr interessant Funde, obwohl habe mich schon vor Monaten selber über Carnyxen informiert.
Als allerletztes zum breiten und mehreren Themen hier (Helme, Vogelhelme, Carnyxe, Vogel) - die Titelseite von Katalog The Celts - die berühmte Ente aus Tschechien.

Joze
Joze
 

Beitragvon Joze » 23.09.2009 15:27

@Thomas: zuerst eine "spinnende" Verlinkung da (recherche: Vogel bei den Kelten:
http://www.studio-baierbrunn.de/Kelten/ ... ttiere.htm

------------

Aber, in Frög gibt's in "Noreia-Tempel" auch einige Adler-Statuen, die nach unserem Gürtelblech (Museum für VFG Berlin, habe Foto) gefertigt wurden und wo sieht man eine Prozesie von Figuren mit Weihgabe:

http://www.keltenwelt.at/noreia-kultstaette

Joze
Zuletzt geändert von Joze am 23.09.2009 15:44, insgesamt 1-mal geändert.
Joze
 

Beitragvon Fridolin » 23.09.2009 15:31

Zur Fundbergung:
(u.a. temporäre Festigung der Funde mit dem flüchtigen Bindemittel Cyclododexan)

ab Seite 27
http://www.inrap.fr/archeologie-prevent ... s-n-16.htm
Benutzeravatar
Fridolin
 
Beiträge: 1127
Registriert: 05.12.2005 20:11
Wohnort: Franconia

Beitragvon Hans T. » 23.09.2009 18:15

Bild
Nur der Helm und diese eine Carnyx ist restauiert, alles andere noch nicht. Auch eine genauere Beschreibung geschweige denn Publikation steht noch aus.

Hier die Zeichnung der anderen Carnyx.

Bild
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Joze » 23.09.2009 18:39

Hans, dies finde sehr schön, sehr toll! Die Kelten waren echte Künstler mit Aussage-Akzenten!
Joze
 

Beitragvon Fredewulf » 23.09.2009 21:39

"Auf ihre Köpfe setzten sie (die Gallier) bronzene Helme mit großen Knauf oder großen Tieren darauf, die die Träger der Helme größer erscheinen ließen; so sind in manchen Fällen Hörner daran festgemacht, in anderen Fällen Köpfe von Vögeln und Vierfüßlern."
So schrieb der Grieche Diodorus Seculus im 1. Jahrhundert vor Christus, anders ausgedrückt La-Tene D. :wink:
Archäologie und antike Geschichtsschreibung sind da wohl einer Meinung.
:bleeep:
Fredewulf
 

Beitragvon Joze » 23.09.2009 23:33

Danke für Zitat! :) Hm, laut Diodorus sollen dann aber noch mehrere hier angesprochene Helme existieren - wo sind die?
Joze
 

VorherigeNächste

Zurück zu Helme & Rüstungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast