Paläolithische Speerspitzen

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Paläolithische Speerspitzen

Beitragvon Steve Lenz » 20.03.2006 23:05

Nach einem Fund aus Sungir (RU, ca. 23000 v.u.Z):

Bild

(Quelle: http://www.iabrno.cz)

Bild
Bild
Bild

Die Rekonstruktion wurde aus einer Geweihsprosse geschnitzt und geschliffen, der Markkanal ausgehölt und Mikrolithen (in Mitteleuropa eigentlich erst ab dem Mesolithikum in Verwendung) mit Birkenpech eingeklebt. Etwa 11,5cm lang.
Zuletzt geändert von Steve Lenz am 05.09.2006 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Thomas Trauner » 21.03.2006 09:41

Ich würde die Steine noch nicht als Mikrolithen, sondern noch als normale Abschläge bezeichnen.
Mikrolithen sind nochmal kleiner und vor allem in aller Regel dreieckig.

Passt deshalb schon gut auch für das Spätere Paläolithikum.

Schön wäre natürlich, wenn beide Seiten mit Stein bewehrt wären.

Schöne Arbeit.

Thomas
Thomas Trauner
 

Beitragvon Steve Lenz » 21.03.2006 10:16

Schön wäre natürlich, wenn beide Seiten mit Stein bewehrt wären.


Ich habe erst mal diese asymetrisch bewehrte Spitze nachgebastelt - die anderen werden folgen. Ferro und ich legen uns jetzt auf Sungir fest, da kann man richtig in die Vollen gehen!
Aus den Augen - aus dem Sinn.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Steve Lenz » 05.09.2006 11:52

Habe mein Arsenal mal etwas vergrößert:

Bild

(Quelle: Admin)

Kegel-, Lanzett- und Sungirspitze aus Geweih auf holzernen Vorschäften. Klebung mit Birkenpech.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18


Zurück zu Jagen & Sammeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast