bannerstones

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

bannerstones

Beitragvon ulfr » 25.07.2017 17:56

Rätselhafte durchbohrte Steingeräte vor 8.000 Jahren aus Amerika:

http://www.archaeology.org/issues/262-1 ... nnerstones

Können das wirklich Schwunggewichte für Speerschleudern gewesen sein?

Und offenbar pflegte man auch jenseits des Atlantiks ein Faible für Øje-Diabas :3:
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: bannerstones

Beitragvon Trebron » 25.07.2017 18:38

Schönes Material ! Geht aus dem Text hervor ob das "örtlich vorliegendes Material" ist, oder "eingeführtes" ???



:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1919
Registriert: 02.01.2006 13:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: bannerstones

Beitragvon Blattspitze » 25.07.2017 22:18

ulfr hat geschrieben:Können das wirklich Schwunggewichte für Speerschleudern gewesen sein?


Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die aktuelle Funktionsinterpretation nicht Schwunggewicht sondern Gewichtsausgleich bei der Speerschleuder - Pirschjagd. Wenn man in bewaldetem Gebiet auf Hirsche "ansitzt" und dabei die "geladene" Speerschleuder abwurfbereit halten muß, hilft der Bannerstone als Gegengewicht für den vorne weiter hervorragenden Speer. Man ermüdet nicht und kann so länger unbeweglich ausharren. Eine wie ich finde, sehr gute Idee.
Der Lagezusammenhang in den Bestattungen deutet klar auf ein Speerschleuder - Bestandteil. Aus dem Südwesten der USA gibt es außerdem komplett erhaltene Schleudern mit montierten Steingewichten, hier aus der Broken Roof Cave:
http://basketmakeratlatl.com/?page_id=491
Es gab auch schon mal einen anderen Hinweis auf einen Vorteil für den "Spine" der Speere:
http://basketmakeratlatl.com/?page_id=125
Auf jeden Fall wunderschöne Arbeiten. Ansonsten müssen wir uns uns doch auch nach dem praktischen Nutzen der schönen figürlichen Schnitzereien an den Magdalenien - Speerschleuderhakenenden fragen. Oder?
Na Ulfr, so ein Stück aus Rombenporphyr herausfideln... ?
Bild
http://mvac.uwlax.edu/glossary/birdstonesbannerstones/
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2025
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Steinbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron