Bäume entwurzeln zum Fällen?

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Re: Bäume entwurzeln zum Fällen?

Beitragvon ulfr » 04.02.2024 22:00

Blattspitze hat geschrieben:Ich trage mich auch mit dem Gedanken, das wieder einmal zu probieren und diesmal alles genau zu dokumentieren

Exakt das habe ich mir heute auch vorgenommen - hurrah die Gams! Auf der schönen Insel?
Und ich gehe auch von deutlich mehr als 100 h aus - wenn ich alle meine Erfahrungen summiere.
"Wenn Sie stolz sein wollen auf Ihr Volk, dann empfehle ich Ihnen den Beruf des Imkers".
Hubertus Meyer-Burckhardt
☪️oe✡️is✝️
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5313
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Bäume entwurzeln zum Fällen?

Beitragvon Sculpteur » 05.02.2024 02:46

Das wär doch mal ein interessanter fiktiver Versuchsaufbau für die Zeit nach dem erfolgreichen Ersten Weitermachen (und natürlich dem anschließenden Feiern der Ergebnisse): Drei (oder mehr) versuchen exakt das Gleiche unter den gleichen Bedingungen mit den gleichen Voraussetzungen. Am Ende schaut man was dabei herauskommt und besitzt dann ein solches Aufmaß an Erkenntnis und Daten die hervorragend miteinander verglichen werden können, dass sie mindestens dreimal stärker weiterführen können.
Dann schon mal Muskelschmalz aufgebaut, Jungens!

:axt: :bleeep:
Ein Physiker-Witz: "Was ist der Unterschied zwischen Doppelmoral und Dopplermoral?"
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 819
Registriert: 17.06.2016 18:17

Re: Bäume entwurzeln zum Fällen?

Beitragvon Blattspitze » 05.02.2024 08:05

ulfr hat geschrieben:hurrah die Gams! Auf der schönen Insel?
Mookwi!
"Der Jammer mit den Weltverbesserern ist, daß sie nicht bei sich selber anfangen." Mark Twain
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2583
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Bäume entwurzeln zum Fällen?

Beitragvon ulfr » 05.02.2024 10:48

Sculpteur hat geschrieben:Dann schon mal Muskelschmalz aufgebaut, Jungens!


Brauchen wir nicht, sondern viel eher stabile Handgelenke und Sehnenscheiden. Und ein gerüttelt Maß an Leidensfähigkeit ob endloser Eintönigkeit. Aber wie man weiß, liebt der ULFR solche Arbeiten.
Wir melden uns!
"Wenn Sie stolz sein wollen auf Ihr Volk, dann empfehle ich Ihnen den Beruf des Imkers".
Hubertus Meyer-Burckhardt
☪️oe✡️is✝️
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5313
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Bäume entwurzeln zum Fällen?

Beitragvon Sculpteur » 05.02.2024 17:37

Der Spruch mit den Muckis war natürlich nur Spaß :D Die Sache mit den Sehnscheiden ist ein sehr guter Einwand!
Ich freu mich und bin für alles meditative zu haben, dass sich mit ´ner gleichzeitigen Tasse Tee realisieren lässt und arbeite schon mal dran, dass dann in 2025 wirklich was draus wird von meiner Seite aus. Ansonsten simultane VIdeokonferenz ;)
Wenn ich mir den Axtkopf in der zweiten von Blattspitze verlinkten Quellen anschaue (vermutl. besagter Diabas?) dann wussten die Altvorderen schon ziemlich viel über´s optimale Verhältnis aus Gewicht und Form eines Werkzeugs: der Axtkopf ist ja leicht geschwungen an der Oberseite, also ergonomisch geformt für den besseren "Schwungdrall".
Ein Physiker-Witz: "Was ist der Unterschied zwischen Doppelmoral und Dopplermoral?"
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 819
Registriert: 17.06.2016 18:17

Vorherige

Zurück zu Holzbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast