Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon ulfr » 12.11.2012 12:12

In diesem Sommer habe ich den Keltenhirschen von Fellbach-Schmiden gleich zweimal nachschnitzen dürfen. Die Werkzeuge sind Repliken von Funden aus Manching, z.T. hergestellt von Forumsmitgliedern (Danke, X!!) Die Ergebnisse sind in der Ausstellung "Welt der Kelten" im Stuttgarter Landesmuseum aktuell zu sehen (die auf jeden Fall einen Ausritt lohnt, infos: http://www.kelten-stuttgart.de/ )

Hier ein kleines Filmchen auf JuTjub:

http://www.youtube.com/watch?v=330n4_vleAg&feature=plcp

Beide Hirschfiguren wurden von den Fachleuten unter Zuhilfenahme der ebenfalls in dem Brunnen gefundenen Bocksfiguren, die wahrscheinlich zu einem "Herr(in) der Tiere"-Ensemble gehört haben, ergänzt, da bei der Hirschfigur die Beine abgebrochen sind.

Die erste Reko habe ich mit selbst angerührter Ei-Tempera zur Hälfte farblich gefasst, allerdings nicht mit dem originalen "Rauschgelb", weil dieses auf Arsenbasis hergestellt wird, ich habe statt dessen weniger gefährliche Kadmium-Pigmente verwendet. Die Tempera-Farbe hält ausgesprochen gut, auch unter Außenbedingungen, siehe viewtopic.php?f=60&t=1300&p=50485#p50485

Bild

Bild

Bild

Bild


Die zweite Figur habe ich nach Fertigstellung längs durchbohrt, in sieben Teile zersägt *schluchz* und auf ein Stahl-display aufgesteckt, sie dient als 3D-Puzzle in der Kinderausstellung.

Bild

Bild

Bild

Bild


images
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4456
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon XorX » 12.11.2012 14:40

Das Puzzle is ne sehr schöne Idee :-)
XorX
 

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon FlintMetz » 12.11.2012 17:38

Wow - was für eine gigantisch geniale Arbeit!!!!! Ist super gut geworden und ein Profi-Bildhauer hätte es nicht besser hinbekommen. Wirklich majestätische Figuren, die auch heute noch ihre Wirkung und Ausstrahlung nicht verloren haben.

Meine Hochachtung - da gehört sehr viel Formgefühl dazu.... Hast Du mal die Arbeitszeit hochgerechnet? Das muss Ewigkeiten dauern....

In tiefster Verneigung...

Robert
Dem Retuscheur ist nichts zu schwör...
Benutzeravatar
FlintMetz
 
Beiträge: 690
Registriert: 03.10.2010 20:43
Wohnort: 84543 Winhöring

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Trebron » 12.11.2012 18:27

Gratulation zu dieser super Arbeit ! :mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1909
Registriert: 02.01.2006 13:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon ulfr » 12.11.2012 19:46

RobertGraf hat geschrieben: Hast Du mal die Arbeitszeit hochgerechnet? Das muss Ewigkeiten dauern...


Nur eine kleine ... :3:

Das Besorgen des Rohlings kann ich nur schätzen:
Baum umhauen hat 1 h gedauert (Markus!! Markus!!), aber der Originalbaum war sicher noch dicker als der verwendete, weil die Jahrringe beim Orschinal waagerecht fast gerade verlaufen, Durchmesser größergleich 80? 90?

Spalten - na ja ...

Grobes Zurechthauen 1 h

Beim Schnitzen bin ich natürlich so vorgegangen, dass ich die Maße eingehalten hab, also ab Schablone abwärts. Der keltische Schnitzer hat sicher gleich die grobe Gesamtform herausgehauen und sich dann an die Feinarbeiten gemacht. Ich schätze daher die Gesamtarbeitszeit auf nicht mehr als 30 h (eine Woche gut beschäftigt) mit den gezeigten Werkzeugen, wenn der Schnitzer eine feste Vorstellung von dem hatte, was er (sie?) schaffen wollte, und ein gutes 3D Gefühl ...
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4456
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Blattspitze » 12.11.2012 22:18

Fantastische Arbeit, Ulfr!


:hirsch:
Gekelterter Holzhirsch? Sicher, dass das keine Galionsfigur war?
"Die meisten bekommen eine Meinung, wie man einen Schnupfen bekommt, - durch Ansteckung." A.v. Ambesser
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1980
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Nils B. » 12.11.2012 22:54

Ich hätte da den ein oder anderen Türpfosten zu verkleiden...
Wunderschöne Arbeit!
***
Germanisch depressiv und bisweilen leicht erkeltet
Benutzeravatar
Nils B.
 
Beiträge: 1003
Registriert: 26.08.2007 12:47

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Bullenwächter » 13.11.2012 09:53

Klasse!
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1403
Registriert: 05.12.2005 16:23
Wohnort: Holsatia

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Dago » 13.11.2012 19:10

Genial
Grüsse
Thorsten Seifert
Man kann aus Geschichte nur lernen

Neue Erkenntnise entstehen nur durch das Studieren von Funden
Benutzeravatar
Dago
 
Beiträge: 565
Registriert: 09.11.2007 20:53
Wohnort: Mainaschaff / Unterfranken

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Markus » 15.11.2012 11:51

Konnte das stück ja schon aus der nähe bestaunen... dufte sache!
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 71
Registriert: 22.10.2011 20:10
Wohnort: Nähe Güstrow, MV

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon LS » 15.11.2012 11:59

Mensch Ulfr, gibt´s den jetzt auch als Lampe? ;-)
Freu mich schon auf den Besuch der Ausstellung Anf. Dezember...

Grüße, L.
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 899
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Skulpteur » 15.11.2012 17:58

Ulfr,

das sind zwei sehr schöne gelungene Teile! Die Idee, daraus ein Puzzlespiel zu machen ist einfach nur schön und spannend!

:mammut2:
Skulpteur
 

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Hans T. » 15.11.2012 21:18

Klasse Sache!

Das mit dem "Rauschgelb" ist mir komplett neu. Das wäre m.W. nach der erste Nachweis eines "keltischen Pigments". Ist das irgenwo publiziert?
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1600
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Joze » 16.11.2012 01:07

Klasse Arbeit!
Die habe ich auf der Ausstellung bewundern.

Joze
Joze
 

Re: Keltenhirsch von Fellbach-Schmiden 2.0

Beitragvon Segestes » 16.11.2012 07:30

Sieht toll aus!
Segestes
 

Nächste

Zurück zu Holzbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste