Eimer

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Eimer

Beitragvon Metellvs » 06.06.2007 10:05

Hallo alle zusammen,
Hat sich hier schon mal jemand an einem Eimer versucht? Ich will keinen großen sondern eher einen wohl höchstens 1 l fassenden.
Metellvs
Metellvs
 

Beitragvon Turms Kreutzfeldt » 06.06.2007 10:10

Unsere Sachen macht ein Böttcher, da kannst Du sicher auch individuelle Wünsche anbringen. Fragen kostet nichts. Annette kann Dir die Tel.Nr. geben.
Ich bin der Schleuderer, der stets aufschreit und das mit Recht, denn alles was nicht schleudert, ist wert das es auch untergeht, so ist denn alles, was ihr Schleudern nennt, mein eigentliches Element...
nach Hildegunst von Mythenmetz, Erinnerungen
Benutzeravatar
Turms Kreutzfeldt
 
Beiträge: 1208
Registriert: 05.12.2005 19:04
Wohnort: Halle / Peißnitz

Beitragvon Metellvs » 06.06.2007 10:58

Ich werde drauf zurückkommen. Mein Eimer hat aber auch Bronzebeschläge, die kann man in einem Haus ohne "Spielplatz" schlecht selber herstellen. Meinst Du, da kann ich mich an Steffen wenden?
Metellvs
 

Beitragvon Turms Kreutzfeldt » 06.06.2007 11:27

Ja, oder hier an die Bronzespezialisten :D
Ich bin der Schleuderer, der stets aufschreit und das mit Recht, denn alles was nicht schleudert, ist wert das es auch untergeht, so ist denn alles, was ihr Schleudern nennt, mein eigentliches Element...
nach Hildegunst von Mythenmetz, Erinnerungen
Benutzeravatar
Turms Kreutzfeldt
 
Beiträge: 1208
Registriert: 05.12.2005 19:04
Wohnort: Halle / Peißnitz

Beitragvon Metellvs » 06.06.2007 11:59

Dann will ich gleich mal von hier aus fragen: Könnte mir jemand von unseren Bronzespezialisten Beschläge für einen Eimer machen?
Metellvs
 

Beitragvon Steve Lenz » 06.06.2007 12:09

Und wie sollen die aussehen? :wink:
Aus den Augen - aus dem Sinn.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

ähmmm

Beitragvon Armin » 06.06.2007 15:32

Ein Eimer der einen Liter fasst nennt man Bierkrug :razz:

zumindest in Süddeutschland.

Sorry, aber musste sein

Gruss

Armin
Armin
 

Beitragvon Steve Lenz » 06.06.2007 15:36

Da hat er auch wieder Recht, der Armin! :wink:
Aus den Augen - aus dem Sinn.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Metellvs » 06.06.2007 15:38

Das man im Süden immer gleich ans Saufen denkt. Kein Wunder das damals die Legionen Caesars im Nu durch die feindlichen Linien durchgekommen sind. Ätsch :twisted:
Metellvs
 

Beitragvon ulfr » 06.06.2007 15:54

Moin Metellvs,

im Begleitband zur Holzausstellung in Oldenburg, Verlag Philipp von Zabern 2007, ISBN 978-3-8053-3763-2, ist ein Bericht über die Herstellung von Holzeimern aus ausgehöhlten Baumstämmen mit eingesetztem Boden, sehr interessant.

ULFR
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4459
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Thomas Trauner » 06.06.2007 17:02

Auch wenns offtopic ist:
Das man im Süden immer gleich ans Saufen denkt. Kein Wunder das damals die Legionen Caesars im Nu durch die feindlichen Linien durchgekommen sind. Ätsch


ist so nicht richtig. Es waren erstens die Legionen von Augustus und zweitens stießen die in leeres Gebiet vor. Die Kelten waren bereits weg und die paar Germanen dort waren alle geflohen. Nach Norden.... :wink:

Back to topic, please. Sorry.

Thomas

Das Buch siehe:
http://www.amazon.de/Holz-Kultur/dp/380 ... 19&sr=11-1
Thomas Trauner
 

Beitragvon Metellvs » 07.06.2007 00:20

Ich entschuldige mich beim Moderator, daß ich hier noch einmal eine Antwort gebe, aber Augustus war ebensowenig der Erste in Germanien, wie es Kolumbus in Amerika war.
Metellvs
 

Eimer bei den Kelten

Beitragvon Armin » 07.06.2007 12:10

Hi to all,

also ich weiss jetzt nichts über die Fundlage, soweit ich mich erinnern konnte gab es aber zumindest seit Hallstatt D oder so Fässer. Und wenn man Fässer aus einzelnen Dauben bauen kann kann man auch Eimer bauen, die sind sogar noch viel einfacher, da die Dauben gerade sind und nicht gebogen.
Model "Saunakübel" ist da vielleicht gar nicht so abwegig. Die "Beschläge" wären dann zwei Bronzebänder die jeweils zu einem Reif vernietet sind. U.U. noch ein Henkel der am oberen reif eingehängt sein kann.
Aber wie gesagt, ob das "A" ist? Keine Ahnung. :oops:

Gruss, Armin
Armin
 

Beitragvon S. Crumbach » 07.06.2007 12:31

Metellus,
ich vermute mal zwanglos, daß es um die kleinen Eimer aus "Deinem" Gräberfeld geht?
Es gibt einige "Paralelle" Eimer mit guter Holzerhaltung, zb. aus Dormagen Nievenheim (ein Eimer mit Metallbeschlägen aus einem Brunnen).
Ich kann Dir gern Kopien schicken ( :oops: )

Noch was zu den kleinen Eimer:
Zitat Merry im tänzelnden Pony "Solche Biere gibt es hier?!!!?"
Benutzeravatar
S. Crumbach
Site Admin
 
Beiträge: 1111
Registriert: 06.12.2005 10:30
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Turms Kreutzfeldt » 07.06.2007 15:31

Ja, Metel-uli, drück Dich mal klarer aus. Gut, dass Sylvia so gut raten kann :idea:

P.S.: Wer war eigentlich Augustus. Doch nicht der Frontmann von den Nero-Singers ? Oder irre ich mich da?
Ich bin der Schleuderer, der stets aufschreit und das mit Recht, denn alles was nicht schleudert, ist wert das es auch untergeht, so ist denn alles, was ihr Schleudern nennt, mein eigentliches Element...
nach Hildegunst von Mythenmetz, Erinnerungen
Benutzeravatar
Turms Kreutzfeldt
 
Beiträge: 1208
Registriert: 05.12.2005 19:04
Wohnort: Halle / Peißnitz

Nächste

Zurück zu Holzbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste