Älteste Zeichnung der Welt?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, Dago

Älteste Zeichnung der Welt?

Beitragvon Flora » 21.02.2012 13:38

Hallo!

Interessanter Artikel aus der SZ.
Bisher leider nur mit in der Nähe liegender Holzkohle datiert, daher die Thesen mit Vorsicht zu genießen.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/neandertaler-kunst-die-aelteste-zeichnung-der-welt-1.1282657


LG
Flora
Flora
 

Re: Älteste Zeichnung der Welt?

Beitragvon LS » 21.02.2012 13:53

viewtopic.php?f=98&t=4039&p=48106#p48106

PS: Ums noch etwas näher zu erläutern, was ich letzte Woche gemeint habe: Die Holzkohlendaten mögen ja durchaus stimmen (42 ka) und sind daher sehr interessant, weil sie Menschen in der Höhle zu dieser Zeit belegen können. Gehen wir mal davon aus, dass die Holzkohlen zwangsläufig durch Menschen da hin gelangt sind (und nicht im Zottelfell von Höhlenbären). Die HK hat aber nichts mit den zweifellos viel jüngeren und seit Jahrzehnten bekannten Wandbildern zu tun.

Grüße, L.
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 914
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Älteste Zeichnung der Welt?

Beitragvon ulfr » 28.02.2012 11:48

Nein, isch bin der Batman ...!

Die älteste Kunst kommt natürlich aus Südafrika:

http://news.discovery.com/history/engra ... 22302.html

Ich muss ehrlich sagen ... wenn ich mir mein großes Küchenschneidebrett ansehe ...oder den Steinblock im Garten, wo ich immer draufrum pöcker ... :6:
„Die Grenze ist nicht eine räumliche Tatsache mit soziologischen Wirkungen, sondern eine soziologische Tatsache, die sich räumlich formt.“
Georg Simmel 1908
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4740
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Älteste Zeichnung der Welt?

Beitragvon Flora » 28.02.2012 14:41

Bildunterschrift im Artikel:
The engraving consisted of a more complex geometric pattern that looks like the letter “X” repeated in a connected series.


Naja, man sieht, was man sehen will...
Flora
 

Re: Älteste Zeichnung der Welt?

Beitragvon Blattspitze » 28.02.2012 15:22

... nana, ist da nicht der linierte Bilzingslebener Ritzknochen 270 TSD Jahre älter (und rätselhafter) ...?


... Auf einem Oberarmknochen eines Waldelefanten findet sich ein beeindruckendes Zeugnis des Urmenschen von Bilzingsleben: Dies sind dünne Linien, die im rechten Winkel nebeneinander auf dem Knochen eingeritzt sind. Mikroskopische Analysen ergaben, dass die Ritzungen bewusst angebracht wurden. Damit gehören sie zu den ältesten abstrakten Zeichen der Menschheitsgeschichte, gewissermaßen als graphische Darstellung der Kommunikation. ...

Quelle mit Bild: http://www.lda-lsa.de/landesmuseum_fuer ... tsteinzeit
„This program is presented as originally created. It may contain outdated cultural depictions.“
(Disney+ Disclaimer)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2197
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Kunst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast