Ging "Ötzi" ins Kino?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, Dago

Ging "Ötzi" ins Kino?

Beitragvon ulfr » 30.06.2010 11:13

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-11 ... 06-30.html

Wurde vor Jahren schon mal für bestimmte Abschnitte von Höhlen angenommen, wo man mittels Händeklatschen etc. vor bestimmten Höhlenmalereien starke Soundeffekte erzielen konnte.
"Wo die Fahnen wehen, ist der Verstand in der Trompete."
Russisches Sprichwort
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4683
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Manu » 30.06.2010 12:25

Das würde ich gerne mal sehen, diese "reanimierten Felsbilder". (Comic)

In den Kirchen früher, als das Volk noch nicht lesen konnte, haben die Künstler ja auch die Bibelgeschichten auf die Innenwände der Kapellen und Kirchen gemalt. Bei Chur habe ich mal so ein kleine wunderschöne Kapelle besucht. Die Bilder waren ursprünglich sehr bunt. Da gab es für die Besucher keine Bank, nur die Möglichkeit zum knien. Das war sicher wie ein Kino, viele Menschen kannten dann die gleiche Geschichte und konnten sich darüber unterhalten.

Bin mal gespannt, wie es mit den Höhlenmalereien weitergeht.
Manu
 

Beitragvon Blattspitze » 30.06.2010 18:32

Diese weitergehenden visuellen und akustischen Interpretationsebenen sind natürlich zunächst stark hypothetisch. Wenn einzelne Standorte besondere Vorteile sinnlichen Erlebens bieten, könnten Ausgrabungen an genau diesen Stellen vielleicht Überraschungen bieten.

Kennt Ihr den?
Hat zwar mit dem "Kino" nix zu tun, aber mit Ötzi-Darstellungen, seufz:

http://jandacek.com/otzi.html
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2146
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Manu » 30.06.2010 19:35

Ötziological Community.


Verstehe ich da was falsch oder ist das :argh:
Manu
 

Beitragvon Thomas Trauner » 01.07.2010 09:05

Ja. Durchaus denkbar. Ist ja zutiefst menschlich. Wenn Kult oder sonstige Veranstaltung dann sicher nicht im tiefsten Büßerschweigen.

Hoffentlich erklärt jetzt niemand die Tatsache, dass nichtmobile Kunst der Eiszeit sich bislang eher vorwiegend in Höhlen findet jetzt monokausal nur wg. der Soundeffekte.

Thomas

PS: Das war Kino. Erst schwarzweiß. Dann kam Ton und Farbe.... :D
Thomas Trauner
 

Beitragvon ulfr » 01.07.2010 09:42

Mehr Info (Habs hierher verschoben, Peter)

"Wo die Fahnen wehen, ist der Verstand in der Trompete."
Russisches Sprichwort
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4683
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Hans T. » 01.07.2010 23:08

http://www.spiegel.de/video/video-1073489.html

Ist das das dazu passende Video?

Was mich verblüfft: Jagd beritten.....

H
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1600
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Trebron » 05.07.2010 12:14

Hans T. hat geschrieben:http://www.spiegel.de/video/video-1073489.html

Ist das das dazu passende Video?

Was mich verblüfft: Jagd beritten.....

H


:evil: Warum nicht, die haben eben Ayla gelesen :D :D :D
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1955
Registriert: 02.01.2006 13:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Beitragvon Manu » 05.07.2010 16:35

Das ist so ein schönes Video :hirsch: !!

Wie der Hirsch da reinläuft, so ruhig auf seinen dünnen Beinen. Und wie die sich strecken und dann hinliegen, wirklich schön.

Kann jemand das Tier erkennen, auf dem der Jäger reitet? Soll das ein Pferd sein??

Sehr schön gemacht, ich könnte es immer und immer wieder ansehen. Danke
:D
Manu
 

Beitragvon ulfr » 05.07.2010 17:07

Ja, hübsch gemacht. Im Katalog von A. Priuli "Incisioni rupestri della Val Camonica" sind mehrere Reiter angebildet, nicht nur zu Pferd, sondern auch auf Cerviden! Die Viecher tragen eindeutig Geweihe. Kann nun aber sein, dass es sich dabei um die ersten Versuche der Darstellung einer Perspektive handelt, dass der Reiter also hinter dem Tier steht.
"Wo die Fahnen wehen, ist der Verstand in der Trompete."
Russisches Sprichwort
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4683
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Manu » 05.07.2010 17:20

Auf Rentieren wird ja auch geritten, nur die Bewegung, die der Jäger mit dem Tier vollführt, sieht eher nach Pferd aus.

Dieses Video zeigt also das, was sich in den "Köpfen" der Steinzeitleute evtl. abgespielt hat.

Ich hab die Fels Bilder aus Val Camonica mal in echt besucht. Damals kam mir auch der Gedanke, daß der Mensch "am" Hirsch steht. Ich habe mal gelesen, fragt mich bitte nicht wo, daß Hirsche gezähmt wurden, um wilde Artgenossen anzulocken. Kann das sein? :oops:
Manu
 

Beitragvon LS » 06.07.2010 12:29

Hallo,
nach was für ner Tierbewegung die Animation aussieht, ist glaub ich erstmal unerheblich weil aus St. Pölten, obwohl mir das Tier durchaus ein Geweih zu haben scheint. "In echt" gibt es in Naquane sowohl eisenzeitliche Pferdereiter (z.T. stehend), als auch Hirschreiter, wovon in Naquane mindestens zwei eindeutig sitzend reiten, ein anderer eindeutig auf dem Hirsch stehen dürfte.

Eine riesige Menge dieser Bilder ist ja noch nie publiziert worden, von daher werden da sicher noch mehr Reiter vorhanden sein. Leider sind sie zum Teil nur mutmaßlich datierbar. Am interessantesten wären berittene Elche, weil die eher aus der spätglazialen ersten Felsbildphase der Val Camonica stammen.

Herzl Gr L
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 922
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz


Zurück zu Kunst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron