Ha D: Gehängefibeln

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, Dago, S. Crumbach

Ha D: Gehängefibeln

Beitragvon Steve Lenz » 22.03.2007 19:29

Ich habe mit Ferro einen Deal laufen, dass sie sich zu einer Ha-D-Frauenausstattung hinreissen läßt, wenn ich ihr zwei Gehängefibeln mache.

Hat rein zufällig jemand eine gute maßstabsgetreue Umzeichnug zur Hand? Desweiteren wäre ich dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, wie dick das Material im Bereich der Tier-Protome und des Übergangs zur dünneren Platte hin sein muß.

Komme leider die nächste Zeit nicht in die Historicums-Bibliothek und ich finde einfach nichts im Netz. :cry:
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Hans T. » 22.03.2007 21:04

Sowas? Aber ne Zeichnung hab ich auf die Schnelle auch nicht...mal sehen am Freitag....


Bild


Bild
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1600
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Steve Lenz » 22.03.2007 21:11

Jep, sowas! Genauer: Die obere von beiden Fibeln-

Ferro besteht auf antithetische Tierprotome! :roll: Die sehen ziemlich massiv aus, schätze mal auf 3mm Materialstärke mindestens.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Thomas Trauner » 23.03.2007 12:56

Wir haben sehr sicher 1:1 Zeichnungen aus dem Gräberfeld Hallstatt.

Ruf mich an.

Thomas
Thomas Trauner
 

Beitragvon Steve Lenz » 23.03.2007 13:27

Wenn, dann nur der Materialstärke wegen, Thomas - ich möchte einen Fund aus Bayern (Beilngries) zur Vorlage nehmen.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Thomas Trauner » 23.03.2007 13:54

Ja klar. Ruf mich am besten Freitag oder Montag, jeweils ab 17.30 auf dem handy an. Da bin ich dann in der NHG und kann direkt gucken.
Th.
Thomas Trauner
 

Beitragvon magali » 03.01.2009 18:00

Ich greife kurz diesen 3d auf, da ich seit einiger Zeit mit dem Typ der Gehaengefibel liebaeugel. Handelt es sich bei der oberen (mit den Tierprotomen) um die sog. Fibel von Wilzhofen, oder? Mir liegt hier vor Ort leider keine Literatur vor und beim durchgooglen kam auch wenig rum. Koenntet ihr mir freundlicherweise einen Tipp geben, wo ich Infos zu den Fundumstaenden, genauere Datierung, eventuelle Umzeichnung etc. finden kann??!!

Danke schoen :razz:
magali
 

Beitragvon Hans T. » 04.01.2009 13:11

Gräberfeld in Hallstatt, beide. Grab-Nr weiss ich nicht auswendig und es dauert bis ich wieder im Museum bin. Aber bei Kromer sind die bestimmt drin.

H.
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1600
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon magali » 05.01.2009 11:39

Hans T. hat geschrieben:Gräberfeld in Hallstatt, beide. Grab-Nr weiss ich nicht auswendig und es dauert bis ich wieder im Museum bin. Aber bei Kromer sind die bestimmt drin.

H.


Danke Hans! Kromer muesste ich auch hier in der Bibliothek finden. Ich schaue selbst nach, vielen Dank!
magali
 

die erste Fibel mit Pferde

Beitragvon Joze » 05.01.2009 13:42

Hallo!

Die erste Fibel oben ist mir bekannt: ähnnliche war in Archäol. museum in München. Foto kann dir PN senden.

Habe noch einige andere Funde-Fotos - Magali: verstehe dich leider nicht klar, was du möchtest. Werd dir Foto am Nachmittag senden - konntaktiere mich, was du genau suchst.

Grüsse!

Joze
Joze
 

Beitragvon Ragnar » 05.01.2009 15:21

Die erste Fibel sieht getrieben aus und nicht massiv. Das kann man schön an dem halbrunden Rand erkennen. Die Blechstärke ist max. 1mm.
Was ich weis, füllt ein Wasserglas. Was ich nicht weis, einen Ozean
Benutzeravatar
Ragnar
 
Beiträge: 146
Registriert: 30.12.2007 15:08
Wohnort: bochum

Beitragvon Hans T. » 05.01.2009 19:36

Sie ist wohl beides. Die Vogelprotomen etc sind gegossen. Das 'Blech' unten etc. ist dann aus dem Rohling herausgetrieben.

H
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1600
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Ragnar » 06.01.2009 00:13

Bis du da ganz sicher, Hans?
Die Feder wurde aber angelötet, oder ist da eine Reparatur zu sehen?
Denn auch die mittlere Kette ist einwenig nach rechts gerutscht.
Wie groß ist denn das gute Stück?
Was ich weis, füllt ein Wasserglas. Was ich nicht weis, einen Ozean
Benutzeravatar
Ragnar
 
Beiträge: 146
Registriert: 30.12.2007 15:08
Wohnort: bochum

Ramsauer ~ Mappe

Beitragvon Joze » 06.01.2009 00:32

Habe Foto vom Funde aus Ha Museum und die orig.Ramsauer Zeichnung dazu (habe in Museum gemacht). Fotos per Pn bestellen.
Joze
Joze
 

Re: Ramsauer ~ Mappe

Beitragvon magali » 06.01.2009 13:18

Joze hat geschrieben:Habe Foto vom Funde aus Ha Museum und die orig.Ramsauer Zeichnung dazu (habe in Museum gemacht). Fotos per Pn bestellen.
Joze


Hvala!
:glitzi:
magali
 

Nächste

Zurück zu Schmuck & Accessoirs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast