Seite 1 von 1

"Exkrementelle" Archäologie

BeitragVerfasst: 06.02.2017 22:11
von Bullenwächter
Spül– und Schwemmversuche im Nachbau einer römischen Latrine
von Hannes Lehar

https://www.academia.edu/24321559/Sp%C3 ... en_Latrine

Re: "Exkrementelle" Archäologie

BeitragVerfasst: 07.02.2017 07:41
von hugo
Lehars Experimente räumen mit so manchen Schreibtischtaten auf. Da er für die gesetzeskonforme Konstruktion der Hypokausten in Carnuntum verantwortlich war, kennt er die dem Publikum verschwiegenen Schwachstellen in der Rekonstruktion und hat sie penibel bearbeitet.
Ich lernte ihn nicht nur wegen seines trockenen Humors schätzen.

:heul:

Re: "Exkrementelle" Archäologie

BeitragVerfasst: 21.02.2017 18:18
von Claudia
Das sind die, die bei der Exar 2015 vorgestellt wurden, oder?
Den Vortrag (und auch den zugehörigen Artikel im EXAR-Band) fand ich auch sehr interessant.
Vor allem die Aussagen zum Wasserverbrauch bei den früher vorgeschlagenen Lösungen zur Spültechnik.

Re: "Exkrementelle" Archäologie

BeitragVerfasst: 22.02.2017 17:09
von hugo
exakt die, Claudia. Er setzte sich damals zu mir an den Tisch, da er niemanden kannte und wir im Alter konvenieren. Nach anfangs stockend ausgetauschten Höflichkeitsfloskeln wurde sein ursprünglich mürrisches Gesicht lebhafter bis ihm sogar ein Lachen entkam. Es wär aber auch möglich, dass ich mich zu ihm gesetzt hab. Jedenfalls erinnere ich mich an die langsam wachsende Sympathie füreinander. Als wir uns im Ätzen trafen, war es schon fast Freundschaft.

:mammut2: