Nachschärfen mittelpaläolithischer Messer

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Nachschärfen mittelpaläolithischer Messer

Beitragvon Blattspitze » 02.11.2008 22:25

Hier ein interessanter Artikel über Pradnikmesser:

http://archeo.univ.szczecin.pl/mu/experiment.pdf

Der Schärfungsabschlag ist ein interessantes Detail, dass an mesolithische Kernbeile erinnert.

Gefällt mir auch:

http://archeo.univ.szczecin.pl/base/base.php

Marquardt
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2377
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulfr » 03.11.2008 20:13

Sehr interessant fürwahr. Ausgesprochen gut dokumentiert und selbstkritisch vorgestellt(S. 4)

ULFR
Querdenken entsteht, wenn man ein Brett vor dem Kopf hat und nicht mehr geradeaus denken kann. :19:

Das "B" in "Querdenker" steht für Bildung, das "M" für Mitgefühl und das "S" für Sozialkompetenz.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4981
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Blattspitze » 03.11.2008 23:15

Stimmt, wobei auch hier die Hoffnung geäußert wird, das die Experimente fortgeführt / wiederholt werden.
Gibt`s das schon, ein genau wiederholtes archäologisches Experiment?
Marquardt
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2377
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulfr » 04.11.2008 09:29

Sollte es ja eigentlich nach wissenschaftlicher Definition sein, bei Flint ist das aber illusorisch, wie wir wissen, denn kein Stein gleicht dem anderen.

ULFR
Querdenken entsteht, wenn man ein Brett vor dem Kopf hat und nicht mehr geradeaus denken kann. :19:

Das "B" in "Querdenker" steht für Bildung, das "M" für Mitgefühl und das "S" für Sozialkompetenz.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4981
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Experimentelle Archäologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste