Literatur gesucht: Aufstielen und Schäften von Werkzeugen

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Literatur gesucht: Aufstielen und Schäften von Werkzeugen

Beitragvon Sculpteur » 10.01.2020 18:35

Wer kann mir bitte einen Literaturtip zum Thema Aufstielen / Schäften von Werkzeugen geben?:

Die Quelle sollte einen Überblick über die folgenden Fragen geben:

Abgrenzung der Begrifflichkeiten Aufstielen, Schäften etc.
Fundlage für früheste Nutzung von aufgestielten, bzw. geschäfteten Werkzeugen (weltweit).

Ideal wäre auch eine Literaturempfehlung zur Frage, ob und inwieweit sich die Kulturen des Mittelmeerraums vor, bzw. während der altägyptischen Prädynastik hinsichtlich der Herstellung und Modifikation von Werkzeugen und Bearbeitungsmethoden gegenseitig beflügelt haben könnten.

Die Quelle: Stocks, Denis A.: Experiments in Egyptian Archaeology - Stoneworking Technology in Ancient Egypt; Routledge 2003 habe ich bereits. Sie beantwortet mir meine Fragen aber nicht ausführlich genug und ich hätte gerne eine weitere Referenzquelle zu dem Thema.

Danke!
:18:
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 189
Registriert: 17.06.2016 19:17

Re: Literatur gesucht: Aufstielen und Schäften von Werkzeuge

Beitragvon ulfr » 11.01.2020 12:02

Uiuiui ...

Das ist ein Thema für eine Promotionsarbeit.

Mir bekannt sind ein paar Einzelpublikationen, aber zusammenfassend gibts da m.W. nichts.
Und Ägypten ist auch nicht meine Spezialstrecke ...

Kleine Absätze über "Schäftung" findest Du z.B. in

Weller, U. 2014: Äxte und Beile - erkennen, bestimmen, beschreiben. Bestimmungsbuch Archäologie 2. Berlin, München: Deutscher Kunstverlag, 13 f.

Winiger, J. 1981a: Ein Beitrag zur Geschichte des Beils. Helvetia Archaeologica 45/48. 161-188

Zum Unterschied zwischen "Aufstielen" und "Schäften" hier meine beiden Hölzchen: Aufstielen geht wohl nur mit einem Stiel, und das ist ein gerader Stock, und der passt nur in ein Loch, also würde ich von "Aufstielen" sprechen, wenn ich ein gelochtes Werkzeug schäfte, also eine Axt (nach archäologischer Definition).
"Nach den Rassisten stammt der Mensch von gelben, schwarzen und weißen Affen ab."
Werner Hadulla
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4885
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Literatur gesucht: Aufstielen und Schäften von Werkzeuge

Beitragvon Sculpteur » 11.01.2020 13:11

Vielen Dank für die wertvollen Hinweise und die Quellen, Ulfr!

ich habe befürchtet, dass die Frage, die ich hier stellte, ein schwieriges Thema anspricht.
Sicherlich werden mir die von Dir genannten Quellen aber ein Stückchen weiterhelfen. :18:

Wenn ich Deine Hinweis richtig verstehe, wird jede Art, einen Werkzeug (quasi als Werkzeugkopf) mit einem verlängerten künstlichen "Arm" zwecks Abfederung der auf den Körper wirkenden Schlagkraft bei gleichzeitiger Vergrößerung der Schlagkraft aufgrund der Hebelgesetze "schäften" genannt? Das Wort Schäften kommt ja von Schaft, hieße nach meiner Logik also im übertragenen Sinne - unabhängig von der Werkzeugart und der Art der Schäftung: "Etwas mit einem Schaft versehen"...?

Wenn das so stimmt und der Duden es bestätigt, würde mir das ja schon weiterhelfen.
:)
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 189
Registriert: 17.06.2016 19:17

Re: Literatur gesucht: Aufstielen und Schäften von Werkzeuge

Beitragvon ulfr » 12.01.2020 12:57

Genau so ist es, online im Duden oder im Grimms Wörterbuch nachzulesen.
"Nach den Rassisten stammt der Mensch von gelben, schwarzen und weißen Affen ab."
Werner Hadulla
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4885
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Fachliteratur & Publikationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste