Streit um den "wahren" Ort der Varusschlacht

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Beitragvon Lojoer » 26.01.2007 09:52

Hallo Bärbel,
die Lokalität der Varusschlacht wird in der Tat von einigen Lokalpatrioten sehr emotional besetzt. Herr Bökemeier ist da nur einer unter vielen. So scheint die fast zwanghafte Interpretation von Funden in das vorgegebene Wunschbild signifikant für solche Leute.
Ich stehe dem ganzen als Südhesse neutral gegenüber und bitte das Gebiet meiner röm. Nachforschungen (Südhessen) nicht in irgendeinem Zusammenhang mit der Varusschlacht zu bringen. So ein Zirkus würde mir noch fehlen. :twisted:
Übrigens Deine negative Einstellung zu Metalldetektoren im Bereich der Nachforschung ist doch hoffendlich nicht pathologisch (Plack) :wink: :lol:
Lojoer
 

Beitragvon Stefan Deuble » 26.01.2007 16:08

ich wollte auch schon mal ein Buch darüber schreiben, daß die Varusschlacht in Wirklichkeit in Baden-Württemberg am Rand der Schwäbischen Alb stattgefunden hat. Es gibt ganz frische römische Funde, ein Marschlager aus dem 1. Jh. in Burladingen z.B., unwegsame Gebirge finden sich auch, die Ems ist falsch interpretiert, der Fluß heißt Erms, auf dem Weg zum Rhein liegen mal wirklich Berge im Weg, nicht diese flachen Hübbel wie bei Kalkriese ...
einfach nur, damit ich 2009 nicht so weit fahren muß ... bei den Spritpreisen heutzutage.

Grüße,

Stefan
Stefan Deuble
 

Vorherige

Zurück zu Die Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste