Unterwasserarchäologie: Rammsporne, Helme

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Unterwasserarchäologie: Rammsporne, Helme

Beitragvon Blattspitze » 14.11.2017 17:43

... aus der Seeschlacht bei den Ägatischen Inseln (241 v. Chr.), der entscheidenden letzten Schlacht im ersten punischen Krieg, gefunden nordwestlich von Sizilien. Rom und Karthago verfügten über sehr ähnliche Ausrüstungen:
https://www.haaretz.com/archaeology/1.821064
Dass so viele in der Politik erfolgreiche Personen schamlose Lügner sind, sagt nicht nur etwas über diese Menschen aus, sondern auch etwas über uns. Wenn wir uns Unmögliches wünschen, können Lösungen nur von Lügnern versprochen werden. T. Sowell
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1972
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Unterwasserarchäologie: Rammsporne, Helme

Beitragvon ulfr » 14.11.2017 18:48

"´ömische Galee´e in Steue´bo´d, Käpt´n ..."

"Bella matribus detesta!*"

In 120 m tauchen UND graben ist ziemlich sportlich, meinen Respekt!

* (Die von den Müttern verfluchten Kriege!/Horaz)
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4414
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Die Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste