Sima de los Huesos - Agressionstradition?

Sima de los Huesos - Agressionstradition?

Beitragvon Blattspitze » 29.05.2015 08:38

"... war Schuchhardt sicherlich der Gebildetere und Geistvollere, auch Weltgewandtere, wie das gelegentlich im Vergleich von Museumsdirektoren und Universitätsprofessoren zu beobachten ist." G. Körner in "Ein Königreich an der Luhe"
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2027
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Sima de los Huesos - Agressionstradition?

Beitragvon Trebron » 29.05.2015 10:55

Ich bin ja kein Fachmann für Schädelverletzungen, aber für mich sieht das aus, als wenn NACH dem Tod der Schädel von INNEN nach AUSSEN durchstoßen worden wäre.


:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1919
Registriert: 02.01.2006 13:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Sima de los Huesos - Agressionstradition?

Beitragvon LS » 30.05.2015 19:46

Hier der Original-Aufsatz:
http://journals.plos.org/plosone/articl ... ne.0126589

Zumindest wurde hier auch forensische Literatur zitiert, wie intensiv die zurate gezogen wurde, sei mal dahingestellt. So ganz überzeugt bin ich von der Argumentation mit den Bruchwinkeln trotzdem noch nicht, aber da müsste man schon näher rankommen an die Sache. Also neutrales Schweigen (...)
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 909
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz


Zurück zu Vor- und Frühmenschen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron