Wer illegal beschaffte Keilschrifttafeln übersetzt,

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Wer illegal beschaffte Keilschrifttafeln übersetzt,

Beitragvon Blattspitze » 25.04.2021 09:54

... , arbeitet den Raubgräbern zu. Doch soll man deswegen auf wichtige Erkenntnisse verzichten?
https://www.spektrum.de/news/illegaler- ... obal-de-DE
"Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende."
Fernando Sabino
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2439
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Wer illegal beschaffte Keilschrifttafeln übersetzt,

Beitragvon Sculpteur » 28.04.2021 07:28

Danke für den Hinweis auf den Artikel, der diese ernste Problemtik behandelt, Blattspitze.
Staatensysteme haben sich in der Geschichte - bis auf Ausnahmen - nie gescheut, erarbeitetes Wissen, Können und Innovationen früher oder später zu übernehmen und nutzbar zu machen, ganz gleich, aus welchen Quellen es stammte.
Es ist richtig, dass Wissenschaftler☆innen sich gegen bestimmte Praktiken verwehren. Dies befreit sie natürlich nicht von dem Dilemma über die Frage nach einer Positionierung.
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 243
Registriert: 17.06.2016 19:17


Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste