Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2021

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2021

Beitragvon Blattspitze » 15.12.2020 14:18

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis, "... der wichtigste Forschungsförderpreis in Deutschland" (DFG), hat 2021 Archäologie-Bezug! The winner is:
Die Tübinger Paläoanthropologin Katerina Harvati-Papatheodorou:
"Mit einer Kombination aus Feldforschung und bildgebenden Techniken der 3D-Morphometrie konnte sie wichtige neue Einsichten über die Abläufe der menschlichen Evolution gewinnen. So konnte sie in ihren vielfältigen Forschungen zeigen, dass auch Neandertaler ein weit entwickeltes Verhaltensrepertoire hatten, was die Vorstellung über den nächsten Verwandten des Menschen grundlegend revidiert hat. In der Feldforschung konzentrierte sie sich auf die bisher wenig erforschte Region Südosteuropas als Verbreitungsweg und eiszeitliches Rückzugsgebiet. Mithilfe der von ihr entwickelten Methoden konnte sie für Fossilfunde aus Griechenland nachweisen, dass diese aus einer ersten Besiedlungswelle moderner Menschen (Homo sapiens) aus Afrika nach Europa vor 210 000 Jahren stammen und dass die Besiedlungsgeschichte wesentlich dynamischer war als vorher angenommen."
https://www.dfg.de/gefoerderte_projekte ... /index.jsp
"Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende."
Fernando Sabino
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2438
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste