Garn bei paläoeskimoischen Dorset- und Thule-Kulturen

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Garn bei paläoeskimoischen Dorset- und Thule-Kulturen

Beitragvon Blattspitze » 25.07.2018 11:19

Hat man früher wirklich angenommen, ohne die Wikinger hätten die (am stärksten auf perfekte Kleidung angewiesenen) arktischen Gruppen nicht gewusst, das man Fäden spinnen kann?:
https://www.cbc.ca/news/canada/newfound ... -1.4757237

https://www.archaeology.org/news/6809-1 ... pun-fibers
„Fast überall in Europa herrscht der Souverän auf zwei Arten: den einen Teil der Bürger lenkt er durch ihre Furcht vor seinen Beamten, den anderen durch die Hoffnung, seine Beamten zu werden."
Alexis de Tocqueville
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2020
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Garn bei paläoeskimoischen Dorset- und Thule-Kulturen

Beitragvon ulfr » 26.07.2018 17:40

"Das sind doch alles Wilde ohne jegliche Kultur ..."
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4494
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Garn bei paläoeskimoischen Dorset- und Thule-Kulturen

Beitragvon S. Crumbach » 28.07.2018 08:09

Das sind gezwirnte Fäden. Aber damit ist nicht klar wie das Material hergestellt wurde (zwischen den Fingern gedreht, mit einem Häkchen etc.). "to Spinn Garn" meint vermutlich mit einer Handspindel, also Wirtel und Stab.

Diese Textielzuschreibungsangelegenheit sind eine sehr heikele Sache. Es zieht sich immer noch durch die Literatur, dass Textilen und die Techniken schwer "Blut und Buten" gebunden sind. (Achtung: verärgerte Kurzform ... ein Artikel mit ein paar ersten Ergebnissen dazu ist im Druck). Wo für andere Materialen längst entspannt alles ögliche diskutiert wird, hängt es beim Textil noch vielfach im Positivismus-Sumpf. :strickdachs: :borte:
"Werd ich auch halb nur gelehrt, bin ich doch doppelt vergnügt."
Erotica Romana V, J.W. von Goethe
Benutzeravatar
S. Crumbach
Site Admin
 
Beiträge: 1116
Registriert: 06.12.2005 10:30
Wohnort: Duisburg


Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste