Zundervariationen aus La Draga

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Zundervariationen aus La Draga

Beitragvon Blattspitze » 02.05.2018 16:44

Fruchtkörper sechs verschiedener Pilze (aber nicht der klassische Zunderschwamm Fomes fomentarius) wurden guterhalten in der neol. Feuchtbodensiedlung La Draga gefunden und damals verarbeitet und (als Zunder!?) genutzt:
http://journals.plos.org/plosone/articl ... ne.0195846
Große Erfolge in der Grundschule durch die "phonetische Schreibweise":
Archologän airgrabn schtainzaitlichä Podenvunde.
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2004
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste