Deutschlands erster zertifizierter Archäologiehund

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Deutschlands erster zertifizierter Archäologiehund

Beitragvon Blattspitze » 21.08.2017 16:51

...
Der flauschige Flintstone ist auch nicht irgendwer: Er ist der erste zertifizierte Archäologiehund Deutschlands. Und sein Herrchen Kroepel aus Otterfing gründete mit den Archaeo Dogs Bayern den ersten Verein seiner Art im Land. Zugleich rief er den Bundesverband ins Leben – falls sich später Gleichgesinnte aus anderen Bundesländern finden. In Kroepels Verein, dessen Vorsitzender er ist, werden Hundeführer und Hunde archäologisch ausgebildet. Schäferhunde, Labradors und Border Collies eignen sich hierfür ebenso gut. Der Verein zählt sieben Mitglieder. Im Prinzip geht es darum, dass Hunde bei archäologischen Ausgrabungen helfen.
...
Neulich fand Flintstone ein Römergrab im Kreis Ebersberg, weitere Funde machte er in den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Rosenheim.

https://www.merkur.de/lokales/region-ho ... 00001.html
Erniedrigend:
Wenn es Hochkulturen gibt, stehen die anderen dann niedriger bzw. tiefer? Verdienen Hochkulturwissenschaftler mehr als die, die im mittleren Kulturen - Dienst tätig sind?
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1982
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast