Archäologen: Einfältig statt Vielfältig?

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Archäologen: Einfältig statt Vielfältig?

Beitragvon Blattspitze » 01.06.2016 14:58

In Großbritannien beginnt eine Diskussion zur innerarchäologischen "Diversity":
https://www.theguardian.com/culture-pro ... re-diverse

In Kleindeutschland dürften ähnliche Verhältnisse herrschen, oder?
"... . Von beiden war Schuchhardt sicherlich der Gebildetere und Geistvollere, auch Weltgewandtere, wie das gelegentlich im Vergleich von Museumsdirektoren und Universitätsprofessoren zu beobachten ist." G. Körner (ehem. Museumsdirektor)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2027
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste