Die Mayakultur und neue moderne Projektionen

Ausschließlich zur Diskussion historischer Berichterstattung!

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Die Mayakultur und neue moderne Projektionen

Beitragvon Joze » 27.06.2009 11:42

Hallo!
Gestern (und heute Wiederholung) war auf unserem TV eine Sendung mit Titel "Mitternacht club" (polnocni klub) und diesmal war Thema die Mayakultur - und Ende der Welt am 21. 12. 2012.
hier TV Program: http://www.siol.net/tv-spored.aspx?val= ... lmxm7gq8su
Die Gäste waren aus verschiedenen Wissenschaftlichen Bereichen - von den berühmten Archäologe dr. Ivan Sprajc (2002 bekamm er Preiss von unserem SAZU - hochte Wissenschaftl-Staats-Rat für seine Archäoastronimosche Froschungen bei Maia Kultur), dr. Misko Kalaj (Phis. Institut Jozef Stefan), prof. dr. Janek Musek (Psychologe) bis Ivan Mohoric - New Age Publizist und "Forscher."

Mein Grund um das hier zuschreiben und berichten ist nur kurz:
so unfachlich, oberflächlich, naiv, diletantisch oder auch "schlampisch" - wie moderne "Forscher&Archäologen" mit manchen Themen umgehen, wie subjektiv und unkontekstuell die gewisse Kulturelle und Archäologische Funde betrachten und dadurch auch genauso voll unfachlich +verstehen, ist wirklich nur lächerlich. Wenn solche Leute ihre fantastische "wissenschaftliche" Ergebnisse mit echten Wissenschaftler konfrontieren - nun, dann passiert das hier: der Ivan Mohoric hat auf einer Maya-Bild einen "Schock-Neutralisator" erkannt (Star-Track und Science Fiction Einflüss!) - während der dr. Ivan Sprajc antwortete: "es geht um einen Speerschleuder-Halter-Propulsator" (das was der Wulf gemacht hat und haben wir benützt auf AF Treffen).
Also, das ist nur ein Beispiel unter vielen, die wurden gezeigt.

Allen ist nur eines gemeinsames:
naive und moderne Projektionen von manchen - die "wollen" Wissenschaft treiben. Und das kann sogar so weit führen, bis man "am Ende" seinen Fantasie (die kann aber fast unendlich sein, gell? ) sogar einen Welt-Ende sieht ..... :shock:

Ein gutes Beispiel, wie vorsichtig muss man zum Themen, die man nicht kennt, umgehen. Oder wenn man dies priwat macht - nicht mit Wissenschaft "mischen" oder in Rahmen einer LH offiziell präsentieren und sogar behaupten - "ich kenne Wahrheit und die andere irren sich." (etc ....)
Es passiert nähmlich, dass man ganz schnell alles über allen oberflächlich verallgemeinert beginnt und man kommt schnell zu einer fantasticher (neurotischer) "selbst-Projektion" .... :strickdachs:

Als weiteres waren in Sendung auch einige weitere archäologische Themen aus Bereichen Kultur-Austausch und Kultur-Difussion erwähnt (Beziehungen zwischen Maya und anderen Kulturen).

Dr. Ivan Sprajc hier:
http://iaps.zrc-sazu.si/index.php?q=en/node/39

Und seine Vorlesung auf VIDEOLECTURES Portal:
http://videolectures.net/zv_ung_sprajc_psmvgpy/
Joze
Joze
 

Re: Die Mayakultur und neue moderne Projektionen

Beitragvon ulfr » 02.07.2009 15:21

Joze hat geschrieben: der Ivan Mohoric hat auf einer Maya-Bild einen "Schock-Neutralisator" erkannt (Star-Track und Science Fiction Einflüss!) - während der dr. Ivan Sprajc antwortete: "es geht um einen Speerschleuder-Halter-Propulsator" (das was der Wulf gemacht hat und haben wir benützt auf AF Treffen).

Joze


Moment bitte, Joze: Es gibt tatsächlich bei den südamerikanischen Speerschleudern - Atlatl - so etwas wie einen "Schock-Neutralisator", wenn es denn das ist, was Herr Mohoric meint. Manche südam. Schleudern haben einen flexiblen Schaft statt eines starren, wie wir ihn in Blaubeuren benutzt haben. An diesen biegsamen Schaft ist etwa mittig ein Gewicht angebunden, das (nach dem Massenträgheitsgesetz?) für zusätzlichen Schwung sorgt und evtl. gleichzeitig den Abwurf etwas "weicher" macht:

http://www.ucalgary.ca/~walde/glossary.html

http://www.webdyer.com/artifacts_fossil ... atlatl.htm

http://www.petroglyphs.us/photographs_a ... phs_AC.htm

unten rechts.

Ist möglicherweise das gemeint?
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4492
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Joze » 03.07.2009 14:40

Hi Ulfr!
erstmal dane für so interessante Belege! Ich kenne mich wegen die Mayakultur nicht gut aus - meine Nachricht war im Kern wegen Missverständnissen, die durch falsche Interpretationen entstanden - aufgrund nicht fachlich ausgebildete Leute.
Ich meine nach Mohoric Meinung Schock als Elektro-Schock = Science Fiction = fantasy Einfluss.

Deine Belege sehe ich zum ersten mal - der Ivan Mohoric hat einen Steinrelief als Vorlage für seine Behauptung auf TV gezeigt.
Aber: deine Belege zeigen den Schleuder "vom Seite" in ganze Länge abgebildet. Beleg von Mohoric war mit Mann, genauso vom Seite aus Profil und Schleucer oder "das Ding" war "an Fass" also, "von Vorne" (Querr gemeint wenn deine Vorlage als Vergleichung-Grund verstehe). Dann könnte durchaus möglich sein, dass der Ivan Sprajc - Maya Archäologe, deine Schleucer aus deinen Belegen richtig erkannt hat und das hat auch gesagt.
Der Mohoric hat also einen Fantasy-Schock-Neutralisator interpretiert (was mit Elektrizität zu tun hat).
Der Ivan Sprajc, Archäologe, einen Speerschleuder und richtig.

Ich werde deine Belege den Ivan Sprajc mailen und sagen - die sind von dir.
Nochmals danke!

Joze
Joze
 

Beitragvon ulfr » 04.07.2009 10:19

Elektrizität?

*He, Moses, wir müssen nachher noch in den Elektromarkt, das Netzteil von der Bundeslade ist kaputt*

:bleeep:
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4492
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Joze » 04.07.2009 14:02

Ja, genau Ulfr. Die Mayas haben so eine Waffe in ihrem Elektromarkt gekauft, tzzz ... So ist diese moderne Interpretation+Projektion (Mohoric).
Joze
 


Zurück zu Historische Quellen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron