Australische Megafauna vs Homo Sapiens

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Australische Megafauna vs Homo Sapiens

Beitragvon Blattspitze » 31.01.2016 23:34

Australien verlor seine Megafauna früher als Europa und Nordamerika – US-Forscher finden Hinweise auf die Ursache -
Den Forscher zufolge ist es der erste konkrete Beweis, dass die Menschen damals die Tiere der Megafauna Australiens jagten oder ihre Eier aßen – auch wenn alles andere eine Überraschung gewesen wäre. Miller ist sich sicher: Zumindest in diesem Fall lag es nicht an Klimaveränderungen, dass die Megafauna eines Kontinents ausgestorben ist.

http://derstandard.at/2000030109698/Men ... ei?ref=rss
http://www.nature.com/ncomms/2016/16012 ... 10511.html
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Australische Megafauna vs Homo Sapiens

Beitragvon Blattspitze » 21.01.2017 00:53

Ein Jahr später weitere Indizien, diesmal aufgrund von Sporen besonderer Schimmelpilze, die auf dem Kot sehr großer Pflanzenfresser wuchsen, und deren rapide schwindender Anteil in Bohrkernen dokumentiert werden konnte:

"The abundance of these spores is good evidence for a lot of large mammals on the southwestern Australian landscape up until about 45,000 years ago," he said. "Then, in a window of time lasting just a few thousand years, the megafauna population collapsed."
...
The Australian collection of megafauna some 50,000 years ago included 1,000-pound kangaroos, 2-ton wombats, 25-foot-long lizards, 400-pound flightless birds, 300-pound marsupial lions and Volkswagen-sized tortoises. More than 85 percent of Australia's mammals, birds and reptiles weighing over 100 pounds went extinct shortly after the arrival of the first humans, said Miller.

https://phys.org/news/2017-01-humans-cl ... fauna.html

Menschen traue ich inzwischen alles zu ...
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1994
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Homo sapiens (sapiens)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast