(Wahl-) Verwandschaften

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

(Wahl-) Verwandschaften

Beitragvon Blattspitze » 27.12.2013 15:02

The most complete sequence to date of the Neanderthal genome, using DNA extracted from a woman’s toe bone that dates back 50,000 years, reveals a long history of interbreeding among at least four different types of early humans living in Europe and Asia at that time, according to UC Berkeley scientists.
Bild
Quelle:
http://newscenter.berkeley.edu/2013/12/ ... nbreeding/

The comparison shows that Neanderthals and Denisovans are very closely related, and that their common ancestor split off from the ancestors of modern humans about 400,000 years ago. Neanderthals and Denisovans split about 300,000 years ago.

Though Denisovans and Neanderthals eventually died out, they left behind bits of their genetic heritage because they occasionally interbred with modern humans. The research team estimates that between 1.5 and 2.1 percent of the genomes of modern non-Africans can be traced to Neantherthals.

http://popular-archaeology.com/issue/12 ... an-species
"... . Von beiden war Schuchhardt sicherlich der Gebildetere und Geistvollere, auch Weltgewandtere, wie das gelegentlich im Vergleich von Museumsdirektoren und Universitätsprofessoren zu beobachten ist." G. Körner (ehem. Museumsdirektor)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2027
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: (Wahl-) Verwandschaften

Beitragvon ulfr » 27.12.2013 17:31

Siehe auch den Artikel im SpOn:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 39855.html

Interessant fand ich:

"Aber nicht nur die Absetzung von, sondern auch das Einbringen von Genen aus anderen Homo-Unterarten mag sich für den modernen Menschen positiv ausgewirkt haben. So dokumentiert eine andere aktuelle, im Fachjournal "Molecular Biology and Evolution" veröffentlichte Studie, dass der Homo sapiens wohl einige Gene, mit denen er sich an die UV-Strahlungsverhältnisse in nördlichen Breiten anpasste, von Neandertalern "durchgereicht" bekam."
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4507
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Homo sapiens (sapiens)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast