Sind wir doch ein bisschen neander?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon hunasiensis » 24.04.2010 08:55

Es gibt Hinweise, dass doch ein bisschen Neandertaler in unseren Genen steckt:

http://www.nature.com/news/2010/100420/full/news.2010.194.html

Wenn das Leipziger MPI das N-Genom veröffentlicht hat, sind weitere Ergebnisse zu erwarten.
hunasiensis
 
Beiträge: 221
Registriert: 07.12.2005 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon LS » 24.04.2010 12:32

Hallo Hunasmann,
selbst wenn es stimmt, dann möchte ich gemäß JJ Hublins Vortrag (den Du auch gehört hast) von vor 2 Wochen wiederholen:
Hybriden kann es gegeben haben, sie haben aber stammesgeschichtlich keine Rolle gespielt. Dazu ist H.s. einfach zu unterschiedlich und seine erfolgreiche Verbreitungsstrategie zu offensichtlich. Alle anderen Interpretationen sind irgendwo zwischen Romantik und pseudopolitischer Korrektheit anzusiedeln.

Im übrigen belustigt nach wie vor - also inzwischen seit gut 15 Jahren - wie alle Welt an den Lippen der Genetiker hängt... Da scheinen doch auch ne Menge Wasserstandsmeldungen im Schwange zu sein.

Gruß L
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 909
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Beitragvon ulfr » 01.05.2010 10:54

... oder vielleicht auch heidelberg?

http://www.livescience.com/history/huma ... 00429.html
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Jøran » 01.05.2010 16:33

Spielt alles keine Rolle.

Ich komme vom Mars.

Så!

:lol:
Jøran
 

Beitragvon LS » 02.05.2010 15:35

Hallo,
danke für den Link, Wulf. Einen Artikel mit peer review würd ich da aber doch als Einstiegshürde setzen wollen, bevor uns demnächst der Heidelbergenis/ erectus in die Gene gejubelt wird...
Auch wenn das der Fall ist, hat es sicher nichts mit multiregionaler Entstehung von H.s. zu tun. Will ich nur schon mal prophylaktisch anmerken.

Gruß L.
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 909
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Beitragvon ulfr » 24.06.2010 09:13

Der letzte gemeinsame Vorfahr von HSS und HN soll vor mindestens 500 Ka gelebt haben, wenn nicht sogar vor 1 Mio Jahren:

http://www.eurekalert.org/pub_releases/ ... 062310.php
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon ulfr » 21.06.2011 14:40

Nach einem Artikel von Peter Parham (Stanford) in "Science" haben uns die 1-4%-HN-Genom erst dazu befähigt, uns über den Planeten auszubreiten:

http://videnskab.dk/miljo-naturvidenska ... -mennesket

Leider auf Dänisch, Quellenangabe der Originalpublikation:

http://med.stanford.edu/profiles/frdAct ... 5&fid=3998
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon ulfr » 22.07.2011 11:55

"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon hugo » 18.11.2011 11:22

Das "erfolgreiche" Verschwinden der Neanderthaler von der Bildfläche musste einfach noch kommen.
http://popular-archaeology.com/issue/september-2011/article/neanderthals-vanished-because-of-their-own-success-suggests-study
:neandi:

hugo
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 799
Registriert: 22.03.2011 15:08
Wohnort: St. Pölten

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon ulfr » 21.11.2011 23:39

Eiszeitjäger an der Wesermündung? Neandertaler auf der Doggerbank ... Computermodelle ...
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon hugo » 15.08.2012 20:29

Eine Erklärung für das Fehlen der Gene des gemeinsamen Vorfahren bei Afrikanern wird aber nicht geliefert.
http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2012-08/neandertaler-mensch-erbgut
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 799
Registriert: 22.03.2011 15:08
Wohnort: St. Pölten

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon ulfr » 30.03.2013 13:03

Ein Unterkiefer aus dem Abri Riparo di Mezzena in den Monte Lessini soll von einem Hybriden stammen:

http://news.discovery.com/human/evoluti ... 130327.htm
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon ulfr » 24.10.2014 14:58

Dem armen Svante Pääbo schwirrt wahrscheinlich mittlerweile der Kopf:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 98632.html
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon LS » 24.10.2014 22:51

... und "Mitautorin Bence Viola" wurde offenbar per DNA-Analyse als Weibchen diagnostiziert :)
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 909
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Sind wir doch ein bisschen neander?

Beitragvon ulfr » 29.01.2015 20:02

In der Manot-Höhle in Israel wurde ein Hybrid-Schädel gefunden, demnach vermischten sich HSS und HSN schon vor 55.000 Jahren im Mittleren Osten:

http://news.sciencemag.org/archaeology/ ... iddle-east
"Zum ersten Mal in der Geschichte sterben [zu Beginn des 21. Jahrhunderts] mehr Menschen, weil sie zuviel essen und nicht weil sie zu wenig essen."
Yuval Noah Harari: Homo deus
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4504
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Homo (sapiens) neanderthalensis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste