Römische Sandale in Norwegen?

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Römische Sandale in Norwegen?

Beitragvon ulfr » 14.04.2022 17:12

Je höher der Bär auf den Baum klettert, desto mehr sieht man seinen Arsch.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5116
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Römische Sandale in Norwegen?

Beitragvon Monolith » 15.04.2022 18:22

Führen wohl doch nicht ALLE Wege nach Rom...



But in any case, I believe the people who walked these routes most likely knew what they were doing.


Na, offensichtlich nicht, sonst wäre der Schuh nicht dort geblieben.
Benutzeravatar
Monolith
 
Beiträge: 308
Registriert: 13.02.2019 22:55
Wohnort: Berlin

Re: Römische Sandale in Norwegen?

Beitragvon Bullenwächter » 19.04.2022 22:02

Der Threadtitel sollte wohl eher lauten Römisch aussehende Sandale in Norwegen? :o
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby (Midsomer Murders)
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1517
Registriert: 05.12.2005 16:23
Wohnort: Halstenbek

Re: Römische Sandale in Norwegen?

Beitragvon Monolith » 20.04.2022 00:30

Wie wäre es mit "Sandalen im römisch aussehenden Norwegen"? :mammut2:
Benutzeravatar
Monolith
 
Beiträge: 308
Registriert: 13.02.2019 22:55
Wohnort: Berlin

Re: Römische Sandale in Norwegen?

Beitragvon Pitassa » 10.05.2022 00:15

Mein erster Eindruck ist, dass es sich hierbei um die Sandale eines Kelten handelt, denn die römischen Sandalen hatten oft stärkere Sohlen, welche mit kleinen Nägeln gespickt waren, um stets gut Halt zu finden. Unter den Kelten fallen mir spontan die Osismier der Bretagne ein, welche große Seefahrer waren. Pytheas berichtete, dass er mit diesen bis nach Spitzbergen hinauf gefahren sei, wo die Osismier gerne auf Walfang gingen, bevor sie über den Minch und die Irische See mit ihrem Fang in die Bretagne zurück kehrten.

Vielleicht handelt es sich bei der Sandale, welche dort oben in den Skanden (?) gefunden wurde, also um die eines schiffbrüchigen Osismiers, oder um die eines Bernsteinhändlers. Die Osismier hatten ja mit Leder bespannte Curragh-Boote, welche sie durchaus auch über größere Distanzen auf dem Landweg transportierten, wobei sie die als Spanten verwendeten Stangen und die als Umwandung genutzten Häute gerne auf Pferden mitführten. Wenn also schlechtes Wetter einen Kurs auf Helgoland, oder durch den Skagerrak, verhinderte, konnte man im Notfall noch über die Skanden zum Eridanus, wie die Ostsee damals bei den Bernsteinhändlern hieß, hinüber gelangen. Aber dass ist ziemlich aufwändig und deshalb reichlich spekulativ, obwohl Pytheas dereinst ja bei den Pikten in Schottland ausstieg und von dort aus quer durch Britannien bis zur Insel Iktis in der Mounts Bay hinab gezogen war, was ebenfalls ein ziemlicher Ritt gewesen ist.

Mein Tipp dazu lautet also : Dies könnte der Schuh eines keltischen Osismiers sein. :18:

Gruß in die Runde

Pitassa :mammut2:


In der von David Meadows besorgten Ausgabe des Explorator vom 01. Mai 22 fanden sich weitere interessante Hintergrundinformationen zu dieser Sandale und ihr Fundgebiet :

- https://www.smithsonianmag.com/smart-ne ... 180979972/ by Meilan Solly
- https://journals.sagepub.com/doi/10.117 ... 3620972775 aus The Holocene (2020) by Lars Pilo
- https://secretsoftheice.com/?s=prehisto ... ow+bonanza Klicke bitte den Titel "Prehistoric arrow bonanza at Langfonne" an, um diesen Beitrag von Lars Pilo vom 25.11.20 als Volltext lesen zu können.
- https://phys.org/news/2020-11-ice-patch ... large.html vom 27.11.20 by Bob Yirka

Die bei Ulfr vorgestellte Sandale bildet demnach quasi nur die Spitze des Eisbergs :D
"Habe keine Angst vor Büchern, ungelesen sind sie völlig harmlos." Unbekannt
Benutzeravatar
Pitassa
 
Beiträge: 64
Registriert: 12.01.2022 18:03

Re: Römische Sandale in Norwegen?

Beitragvon Pitassa » 17.05.2022 14:13

Zu der von mir geäußerten Vermutung, dass es sich bei der in den Skanden entdeckten Sandale um die eines Osismiers handeln könnte, ist mir heute ein Bericht über die Reise des Pytheas aufgefallen, welcher zudem eine relativ gute Karte über die Fahrten der Osismier bietet :

https://www.greekreporter.com/2022/05/1 ... he-arctic/

Die in dem Beitrag gezeigte Karte wurde 2016 von Francois Schwarzentruber erstellt und in Public Domain bei Wikimedia veröffentlicht. Eigentlich wollte ich die Karte hier ebenfalls einstellen, aber der Jepg war leider zu groß. Besteht hier die Möglichkeit die Dateigröße eines Jepg per Mausklick begrenzen ? Dann braucht man nicht selbst solange an der Dateigröße rumzufummeln. :20

Gruß in die Runde :strickdachs:
"Habe keine Angst vor Büchern, ungelesen sind sie völlig harmlos." Unbekannt
Benutzeravatar
Pitassa
 
Beiträge: 64
Registriert: 12.01.2022 18:03

Re: Römische Sandale in Norwegen?

Beitragvon ulfr » 19.05.2022 09:46

Die Dateigröße wurde begrenzt, weil wir sonst schnell über unser Volumen hinausschießen - ich hab vor einiger Zeit schon die Anzahl der hochladbaren Dateien verändert.
Verlinke die Karte doch einfach :3:
Je höher der Bär auf den Baum klettert, desto mehr sieht man seinen Arsch.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5116
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Römische Sandale in Norwegen?

Beitragvon Pitassa » 29.05.2022 11:03

Zu der von mir geäußerten Annahme, dass es sich bei der in den Skanden gefundenen Sandale um diejenige eines Kelten vom Stamme der Osismier handeln könnte, stelle ich hier nun eine Karte mit dem Itinerar der Reiseroute des Pytheas ein. Die Karte stammt aus : Mabire, Jean : Thulé, le soleil retrouvé des Hyperboréens, ed. par Robert Laffront, Paris 1978. Foto : Bastien Bestian, Wikimedia 2020. Lizenz : CC BY-SA 4.0 approved for Free Cultural Works.

Die auf dieser Karte gezeigte Route scheint bei Abgleich der Textvorlage plausibel zu sein, denn Pytheas fuhr im Boot der Osismier bis an die Packeisgrenze, wie es in seinem Bericht dazu heißt.

Karte der Reiseroute der keltischen Osismier in der Zeit des Pytheas :
Dateianhänge
Karte_Itinerar_der_Reise_des_Pytheas_bei_den_Osismiern_Foto_Wikimedia_2020_.png
Die Karte wurde erstellt von : Jean Mabire, Paris 1978. Foto : Bastien Bestian, Wikimedia 2020, CC BY-SA 4.0
"Habe keine Angst vor Büchern, ungelesen sind sie völlig harmlos." Unbekannt
Benutzeravatar
Pitassa
 
Beiträge: 64
Registriert: 12.01.2022 18:03


Zurück zu Eisenzeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste