Seilerei in der Steinzeit

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Re: Seilerei in der Steinzeit

Beitragvon Blattspitze » 05.02.2020 13:50

Klasse Zoltan, plausibler Erklärungsansatz für die Artefakte. Jetzt noch ein Experiment zum Vergleich der mögl. Spuren, die beim "Einbrechen" von Rohhautschnüren entstehen?
Skandal: Donald T. beherrscht unsere Schlagzeilen, während im von Xi J.P. autoritär geführten China (Deutschlands wichtigstem Handelspartner) täglich zensiert, unterdrückt, politisch inhaftiert, zwangsgearbeitet, gefoltert und getötet wird.
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2347
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Seilerei in der Steinzeit

Beitragvon TZH » 07.02.2020 19:11

Ja das wäre toll!
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 700
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Seilerei in der Steinzeit

Beitragvon MartinH » 02.08.2020 23:34

Take a tusk, drill holes, weave a rope – and change the course of history

Scientists have discovered the tool our stone-age ancestors used to manufacture twine – a milestone in technological development

...

And now British scientists believe similar devices – found in Gough’s cave in Cheddar Gorge, Somerset – show that ropes were also being manufactured and used in Britain as the last ice age came to an end. Made of reindeer antler, these devices also feature holes with spiral incisions and appear to have been used to manipulate ropes, for purposes that are still unclear.

...


https://www.theguardian.com/science/202 ... -stone-age
Benutzeravatar
MartinH
 
Beiträge: 27
Registriert: 10.01.2020 19:25
Wohnort: Regensburg

Vorherige

Zurück zu Museale (und andere) Veranstaltungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste