Seite 1 von 2

Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 02.11.2017 17:34
von TZH
Sachen gibts... ich tippe auf'ne Entlasstungsschacht.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ae ... t-100.html

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 03.11.2017 12:51
von Blattspitze
Entlastungskammer könnte schon sein, die finden sich ja auch in mehreren Stockwerken über der eigentlichen Grabkammer und sind über ein nachträglich gepickertes Loch heute zugänglich.
In diesen Kammern fanden sich noch aufgemalte Sprüche auf den großen Steinen, die von den offensichtlich im Wettbewerb stehenden Transportcrews jeweils draufgeschrieben wurden ("Khufu`s Saufkumpane").
Ob es wirklich ein "Hohlraum" ist, oder bloß ein Bereich, der mit Material geringerer Dichte (z.B. Lehmziegeln) gefüllt ist?
Hier der Nature Artikel mit interessanten Bildern:
http://www.nature.com/news/cosmic-ray-p ... ref-link-1

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 06.11.2017 08:42
von TZH
Sehr schön, danke!

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 06.11.2017 19:56
von Sculpteur
Bei der mittig im vom ZDF weiterveröffentlichten Bild dargestellten Pyramide handelt es sich um die Pyramide des Chaefre (Chepren-Pyramide) und nicht um die Pyramide des Khufu (Cheops). Die Chepren-Pyramide erscheint meines Wissens (ich weiß nicht mehr, in welcher Quelle ich darüber erstmals gelesen habe) nur aufgrund ihrer Position auf dem Platteau als die Höhere. Diese Verwechslung ist wohl bereits ein Running Gag...
Herzliche Grüße,
Sculpteur
:mammut2:
:4:

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 06.11.2017 21:39
von TZH
Habs garnicht gemerkt! :O :D

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 07.11.2017 10:17
von Sculpteur
Macht nix, das kann ja mal passieren. Der Fehler liegt ja bei der weiterveröffentlichenden Redaktion.
Die Höhenangabe stimmt übrigens auch nicht mit der gängig bekannten überein.
Es wird wohl besser sein, selbst nach Giseh zu reisen um Fotos zu machen und die Höhe zu vermessen...;)
:lol:
Herzliche Grüße,
Sculpteur

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 07.11.2017 10:25
von Sculpteur
Theoretisch könnten, falls statisch möglich, auch ganz normaler Sand und Nilschlamm als Füllstoffe gedient haben?
Ich finde es übrigens absurd, das teilweise überhaupt davon ausgegangen wird, dass sämtlicher umbauter Raum der Pyramide(n) aus gänzlich ordentlich behauenen und durchgängig verbauten Blöcken bestehen könnte.
Gerade die Alten Ägypter waren zu Baustellenökonomie regelrecht genötigt. Vielleicht werden wir eines Tages wissen, dass die Pyramiden eher einem Schweizer Käse gleichen. Auf vielen Fotos der Pyramiden ist ja auch sehr gut zu sehen, dass im Inneren der Pyramidenbauwerke auch sehr viel bruchsteinartiges oder nur sehr grob behauenes Material verwendet wurde.
Herzliche Grüße,
Sculpteur

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 07.11.2017 11:29
von ulfr
Anderswo macht man sich auch Gedanken um die Pyramidenfüllung :D

http://www.der-postillon.com/2017/11/so ... lraum.html

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 07.11.2017 12:20
von Sculpteur
Hey Wulf, die Umfrage ist doch total unrealistisch und damit unwissenschaftlich und doof! Die Option "in Käse-Sahne-Creme eingebettete Dünnbierbrauanlage" wurde vergessen!
Herzliche Grüße,
Sculpteur
:idea: :lol:

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 15.11.2017 10:57
von Sculpteur
Blattspitze hat geschrieben:Entlastungskammer könnte schon sein, die finden sich ja auch in mehreren Stockwerken über der eigentlichen Grabkammer...

Solche Entlastungskammern sind zwar denkbar, ich spekuliere sie aber für eher unwahrscheinlich. In der Grabkammer haben wir es ja mit einer überdeckten, quasi "gedeckelten" Situation umbauten Raums zu tun. Dabei übernehmen die darüber befindlichen Entlastungselemente nach dem Prinzip eines Kartenhauses schubableitende Funktionen, welche die Deckenplatten der Grabkammer aufgrund ihrer natursteintypischen Anfälligkeit für Zugkräfte nicht übernehmen können.
Beim Kraggewölbe der großen Galerie handelt es sich jedoch bereits um eine Schubkräfte ableitende Quasi-Gewölbekonstruktion, bei der die einzelnen, verbauten Blöcke der Raumkonstruktion selbst schubableitente Funktionen übernehmen.
Ich vermute, dass der Hohlraum über der Galerie sich aufgrund der baulichen Eigenart eines Kraggewölbes ergeben hat, das bei Überbau zu schließen, einen entsprechenden Aufwand bedeutet hat. So griffen die Erbauer damals vielleicht zu der Möglichkeit, die sich ergebenden Hohlräume etwa mit leichterem oder einfacher zu beschaffenden Materialien (etwa Lehmziegel) oder auch Schutt aufzufüllen.
Es spräche allerdings theoretisch nichts dagegen, den Hohlraum, der sich damals bei der Erbauung ergeben hat, noch anderweitig genutzt zu haben.
Herzliche Grüße,
Sculpteur
:18: :mammut2:

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 15.11.2017 13:42
von Blattspitze
Es bleibt rätselhaft ...
Leider kann uns Hemiunu,
Bild
https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... Hemiun.jpg
der verantwortliche Baumeister der Cheops-Pyramide nicht mehr antworten (Ein Besuch bei ihm im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim lohnt sich trotzdem).

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 15.11.2017 14:40
von Sculpteur
Das ist ja ein guter Grund für einen Besuch in Hildesheim (!), wenn auch Hemiunu möglicherweise nicht erfreut darüber wäre, dort herumzusitzen...
:4:
Herzliche Grüße,
Sculpteur
:51:

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 16.11.2017 20:49
von TZH
Ich hoffe inständig, dass es eine riesige Wasserrutsche ist...

Frage: Existieren irgendwelche Studien, wie die Pyramiden von Giseh erbaut wurden? Ich meine nicht die logistische Aspecten, sondern die Pyramiden selbst, Stein für Stein.

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 16.11.2017 22:58
von Blattspitze
Selbstverständlich mittels Wasser:
https://www.youtube.com/watch?v=dGH93mt81BA
Aber nein, mit Seilumlenkrollen:Wer hats erfunden? Das Schweizer Erfolgsmodell:
https://www.cheops-pyramide.ch/pyramide ... orien.html
Nein, auch das nicht.
Ausseriridsche warens ganz bestimmt, da die Spuren vor Ort natürlich auf hochentwickelte Maschinen hinweisen. Es leben heutzutage eine ganze Reihe von "Pyramidioten" vom Geld von Gläubigen, die auf ausserirdischen Pyramidenerbauer vertrauen:
https://www.youtube.com/watch?v=LAaAwpGWGMY

Hier etwas ganz anderes zu Rampen und Schlitten:
https://www.uni-kassel.de/fb14bau/filea ... Rampen.pdf
Hier Experimente von Denys Stocks zum Replizieren der Spuren vom Bohren und Sägen von Granit:
https://www.youtube.com/watch?v=qeS5lrmyD74

Re: Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide entdeckt

BeitragVerfasst: 17.11.2017 10:22
von ulfr
Blattspitze hat geschrieben:Hemiunu, der verantwortliche Baumeister

Mal ne etwas pubertäre Frage: Ist es sicher, dass Hemiunu männlichen Geschlechts war? Oder kommt das von dem vielen Bier ...