Absatzpickel?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, Thomas Trauner

Absatzpickel?

Beitragvon AxtimWalde » 14.09.2013 22:53

Hallo liebe Leut!
Bei uns in Lüchow- Dannenberg ist mal wieder ein merkwürdiges Ding ans Licht gekommen. Es handelt sich um ein, vermutlich bronzenes, Absatzgerät. Auf den ersten Blick erscheint es wie ein eisernes Objekt, ist aber nicht magnetisch. Eine kleine Scharte rezenter Art lässt ein leicht goldglänzendes Metall erkennen. Ebenso für eine Bronze sprechen die Grünspanbildung und die Braunfärbung der glatten Oberflächen. Ich habe schon viele Bronzeobjekte gesehen, auch solche die nicht in eine Ausstellung wanderten, aber eine solche Korrosion ist mir noch nicht untergekommen. Die alte Oberfläche ist nur in den Schaftaufnahmen und an wenigen Stellen auf der Breitseite 2 und Schmalseite 2 erkennbar. Sie zeigen aber auf, dass das Gerät offensichtlich geschliffen wurde. Somit fällt ein Fehlguss als Interpretation schon einmal weg. Auch wenn die Gussform von Haus aus schon flüchtig ausgeführt wurde, ist ein späterer Abeitseinsatz als Werkzeug doch deutlich. Die Holmaufnahme auf B2 ist breiter und kürzer als auf B1. Weiterhin scheint sie leicht verkippt zu sein. Sie liegt nicht hundertprozentig achsial. Die Reste der Oberfläche auf B2 zeigen im vorderen Bereiche typische Merkmale der hiesigen Absatzbeile auf. S1 ist leicht gewölbt, S2 hingegen recht gerade. Ich glaube, dass man nicht fehldeutet, S1 als Oberseite anzusprechen. Auch die Abnutzung der Spitze deutet darauf hin. Die Abplattung liegt winklig zu S1 und tulpt nach oben hin auf. Genug erzählt. Wer hat eine Idee was das ist? Mir sind zwar die Lappenpickel aus Hallstadt bekannt, aber die Ähnlichkeit ist eher nicht gegeben. Außerdem sieht es bei uns mit dem Bergbau (Abgesehen von Gorleben) eher mau aus. Wozu braucht man solch ein Werkzeug?

Länge 121,4mm
Breite 25,9mm
Höhe 22,25mm
Genauer Maße können bei mir per Mail abgefragt werden.
Absatzgerät a.jpg
Was kümmert´s eine deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr schubbert
Benutzeravatar
AxtimWalde
 
Beiträge: 179
Registriert: 27.03.2013 19:32
Wohnort: östlichstes Dorf Niedersachsens

Re: Absatzpickel?

Beitragvon TZH » 15.09.2013 10:10

Ein Werkzeug aus nicht magnetischen Eisen :D, womit glühende Bronzelupen/Kupfer/Zinn Schmelzöfen zertrümmert wurden? Könnte es nicht sein, dass versehentlich Bronze draufgegossen wurde?
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 551
Registriert: 28.02.2008 16:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn


Zurück zu Bronzezeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste