Neolithische Macautl?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr, Thomas Trauner

Neolithische Macautl?

Beitragvon Steve Lenz » 13.01.2006 16:47

http://forums.swordforum.com/attachment ... tid=707924

Diese um 53cm langen Gerätschaften sollen aus spätneolithischen Grabhügeln an der Wolga stammen. In Femur eingesetzte Flintklingen. Mehr Infos habe ich leider nicht!

Sehen für mich eigentlich eher wie Rückenmesser-Speerspitzen aus - die wären aber spätpaläo-/ frühmesolithisch!

Hat hier jemand Infos, ob?s Macautl- oder fast schon schwertähnliche Waffen im Neolithikum gab?
Aus den Augen - aus dem Sinn.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3569
Registriert: 05.12.2005 14:18

Beitragvon Thomas Trauner » 16.01.2006 09:09

Ich würde Dir mit Speerspitzen recht geben, Steve. Über das Neolithikum Rußlands fehlen mir ein wenig die Infos.
Dass es aber Hozl/Steinkonstruktionen in Sachen Dolch/Schwert gab, besteht allerdings kein Zweifel, siehe "neolithische" Nachbauten mittelbronzezeitlicher Schwerter, also nicht grundsätzlich außzuschließen.

Th.
Benutzeravatar
Thomas Trauner
 
Beiträge: 1134
Registriert: 05.12.2005 16:38
Wohnort: Nürnberg


Zurück zu Neolithikum & Chalkolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron