Abri Blanchard - Gravierung

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris, Thomas Trauner, ulfr

Abri Blanchard - Gravierung

Beitragvon Blattspitze » 30.01.2017 12:48

Neu aber alt, oder umgekehrt?
Ein 38.000 Jahre alter Auerochse aus dem Aurignacien SW-Frankreichs:
Bild
https://www.eurekalert.org/pub_releases ... 012717.php
"Im Grunde sind Unternehmer und Anwälte gar nichts anderes als mächtige Zauberer. Die Geschichten, die sich moderne Juristen erzählen, sind sogar noch viel sonderbarer als die der alten Schamanen." Y.N. Harari
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1952
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Abri Blanchard - Gravierung

Beitragvon ulfr » 30.01.2017 16:01

Schick! Die Datierung erfolgt über den Fundkontext ...?
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4402
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Abri Blanchard - Gravierung

Beitragvon LS » 30.01.2017 16:57

Sieht auf jeden Fall überzeugend aus, die Punkte erinnern an gleich alte Darstellungen in La Ferrassie, zugleich die ältesten gravierten/ künstlerisch bearbeiteten Steine der Dordogne. Der Abri Blanchard ist gut stratifiziert, das wird schon alles passen...
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 895
Registriert: 17.06.2009 10:25
Wohnort: Fränkische Schweiz


Zurück zu Jungpaläolithikum & Mesolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast