Löwenmensch 1.0

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon MartinH » 24.03.2020 18:22

Oh je ... jetzt musst du das Ding wohl nochmal komplett neu schnitzen. :-)
Benutzeravatar
MartinH
 
Beiträge: 17
Registriert: 10.01.2020 19:25
Wohnort: Regensburg

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon Blattspitze » 25.03.2020 10:59

Wenn man sich die vordere Schnauzenbreite im Verhältnis zum Ohrenabstand ansieht, so spricht dies doch deutlich eher für Löwe denn Bär ... ?
Grundsätzlich scheint es aber ein spannender Einwand zu sein, den es vollständig zu entkräften gilt, will man die mit Schamanismus u.a. konnotierte Sonderstellung des erkannten Löwe - Mensch -Dualismus in der Figur beibehalten. Bären stehen tatsächlich manchmal aufrecht auf zwei Beinen ...
"Die Woche fängt gut an."
Karl Kneißl (bayrischer Wilderer und Räuber, - nach der Verkündung seines Todesurteils)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2283
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon ulfr » 25.03.2020 17:41

Der Löwenmensch steht nicht aufrecht, der Winkel der Füße zu den Beinen entspricht eher einem Menschen, der entspannt auf dem Rücken liegt.
Ansonsten strotzt der Artikel vor Halbwahrheiten, tendenziösem Geplapper und verzeifeltem Aufmerksamkeitsgeheische mittels lauwarmer Witzle ... Neidinge!

Leider kann man keine Datierung anhand des Mammutelfenbeins vornehmen, da der Collagen-Gehalt zu gering ist.
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"

Joan Baez "Dark chords on a big guitar"
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4850
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon Blattspitze » 26.03.2020 13:15

:aha:
Angesichts der Tatsache, dass Du so viele Wochen mit Deinem Löwenmenschen verbracht hast, kann ich Deinen Zorn nachfühlen ...
:baer:
... und halte die Klappe!
"Die Woche fängt gut an."
Karl Kneißl (bayrischer Wilderer und Räuber, - nach der Verkündung seines Todesurteils)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2283
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon ulfr » 26.03.2020 14:08

Dafür gibts keinen Anlass, man ist ja momentan froh über jeden Input :D

Und selbstredend kann man jedes Denkmodell infrage stellen, aber dann bitte fundiert und nicht albern.

Und Zorn ... na ja ... wie das ist, wenn ich zornig bin, das willst Du gar nicht wissen :11: Ich bin eher amüsiert über soviel Spackigkeit:

similarity k.jpg
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"

Joan Baez "Dark chords on a big guitar"
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4850
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon Blattspitze » 26.03.2020 15:10

:51:

Seit seinem amüsanten Buch "The Bluffer's Guide to Archaeology: Bluff Your Way in Archaeology" [sic] habe ich in meinem Herzen eine weiche Stelle für ihn ...
"Die Woche fängt gut an."
Karl Kneißl (bayrischer Wilderer und Räuber, - nach der Verkündung seines Todesurteils)
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2283
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon ulfr » 26.03.2020 18:53

Solange Du nicht anderswo weiche Stellen hast ... :twisted:

Sein Buch über die Mammuts ist ebenfalls klasse, keine Frage.
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"

Joan Baez "Dark chords on a big guitar"
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4850
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon LS » 28.03.2020 20:29

Bluff Your Way, Paule... Da hat er wohl seinen eigenen Guide zu sehr verinnerlicht, wobei 67 ein typisches Alter für diese Art Meinungsäußerungen zu sein scheint... ;)

1. stehen auch Löwen im Fall äußerster Angriffspose, die Beinstellung ist von vorn dann gerade und dem Löwenmenschen ähnlicher, während Bären o-beinig stehen und dabei eher wie Charlie Chaplin aussehen. Die Beinsehnen sind beim Löwen aber ganz anders, daher bleibt´s wohl auch weiterhin beim Mischwesen.

2. die viel spitzere Schnauze von Bären, wurde von meinen geschätzten Vorrednern ja schon angemerkt.

Naja, bei so witzigem Trash bin ich dann doch mal wieder in die Forumsdiskussion eingestiegen. Siehste Ulfr, Schnitzen schützt vor Blödsinn nicht :)
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 918
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Löwenmensch 1.0

Beitragvon Monolith » 20.05.2020 23:08

SO, ich hab mir den Artikel jetzt auch endlich einmal zu Gemüte geführt und kann der Kritik hier nur recht geben. Zusätzlich: Ich kann doch nicht erst sagen, dass eiszeitlichen Figuren keine realen Abbilder sind, um sie dann mit realen Tieren zu vergleichen, das haut doch nicht hin. Im Gegensatz zum Artikel finde ich die Eiszeitkunst überaus realistisch, aber eben auf das Wesentliche und auf die Dinge, die dargestellt werden sollen, fokussiert.
Benutzeravatar
Monolith
 
Beiträge: 208
Registriert: 13.02.2019 22:55
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Jungpaläolithikum & Mesolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste