Mal wieder "Vor Clovis"

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr, Thomas Trauner

Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon Trebron » 28.11.2016 19:16

Vor Colivis in Florida, 14 500 altes Teil !

https://www.sciencenews.org/article/hun ... -years-ago



:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1845
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon Trebron » 02.12.2016 11:07

Noch was zum Thema von anderer Seite:

http://www.archaeologicalconservancy.or ... ign=buffer



:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1845
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon Trebron » 18.02.2017 10:14

und noch früher:
http://www.presseportal.de/pm/7840/3560479

Was ist davon zu halten ?



:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1845
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon ulfr » 18.02.2017 11:45

Hmmm - das geistert ja schon länger durch die Welt, Stichwort "Piedra furada" ... TL- Messungen woran? Und eine Altersbestimmung anhand der Bildermotive? Na, schaun mer mal morgen abend ...
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"
(Joan Baez "Dark chords on a big guitar")
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4423
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon Trebron » 19.02.2017 20:26

Das war eine überaus interessante Sendung heute !!!
Wers verpasst hat, hat echt was vepasst !
Der Film sollte aber in der ZDF-Mediathek zu finden sein. Ich habs mal aufgezeichnet :-)
:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1845
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon ulfr » 20.02.2017 09:17

Ja, interessant schon. Wenn die 30.000 Jahre von Boëda wirklich stimmen, ist das schon eine Sensation. Was mich störte, war, dass die Datierung auf einer Argumentationskette beruht, nach dem Motto: "Wir haben die TL-Daten nach den 14C-Daten kalibriert" usw. Was, wenn die 14C-Daten nicht stimmen - Stichwort Hartwassereffekt?
Und zu den Schnittspuren an den Faultierknochen wird sicher LS etwas zu sagen haben :D
Und haben die zum Werkzeugmachen tatsächlich nur diesen gruseligen Quarzit gehabt?
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"
(Joan Baez "Dark chords on a big guitar")
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4423
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon TZH » 20.02.2017 10:44

Frage: hat HS vom Neandertaler die Herstellung von Birkenpech gelernt? :)
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 535
Registriert: 28.02.2008 16:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon TZH » 20.02.2017 17:22

Ich habe die Doku nicht gesehen und ZDF_med. lässt mich nicht.
Aber von Boëda ausgehend, war das ein Fundplatz in Süd-Amerika was die franzosen ausgegraben haben?
Mit ein Feuerplatz unter einem großen Felsen aus DEVON-Sandstein? Wenn ja, dann hab ich sein Vortrag in Florenz 2012 darüber miterlebt.

Auf dem Felsen gibt es ein schicht aus sehr alte Flußschotter, was kontiunierlich auf dem "Fundplatz" herabbrieselt. Die Werkzeuge sind aus dem gleichem Material. Diese Fundplatzzsituation weckte Vorbehalte bei den kölner Kollegen, mit denen ich dort war. Und darüber haben sie mit den Franzosen za. 1,5 Stunden gestritten, weswegen ich die Medici-Rüstkammer in Bargello Palast nicht anschauen konnte... :D
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 535
Registriert: 28.02.2008 16:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Mal wieder "Vor Clovis"

Beitragvon Trebron » 20.02.2017 17:42

Das war das Zoltan ! In dem Film wurde von den Grabungen des Franzosen berichtet !


:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1845
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch


Zurück zu Jungpaläolithikum & Mesolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron