Axt von Sarup

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Axt von Sarup

Beitragvon ulfr » 21.05.2015 16:34

Neu in der Herrenspielwarenabteilung: die Axt von Sarup, eine der "smukkest økser Danmarks", datiert ca. 3.200 v. Chr., Fundort Fyn in DK, Material Kalmarsundsandstein, also nix für Ergersheimer Eichen, sondern eher fürs Prunken oder gegen böse Zeitgenossen ...
Herstellung maschinell, finish authentisch. Ich vermute, dass beim Original ein großer Teil der Arbeit mit Schleifsteinen ausgeführt wurde, nicht so sehr durch Picken, denn das Material ist ziemlich spröde und brüchig - insbesondere, weil die "Maserung" des Sandsteins quer zur Längsachse liegt - eine kleine falsche Bewegung, und da ist was abgebrochen ...

Jetzt noch aufstielen und die Schwester an Blattspitze schicken :3:
sarup4k..jpg

sarup3k.jpg

sarup1k.jpg
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"
(Joan Baez "Dark chords on a big guitar")
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4411
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Axt von Sarup

Beitragvon Trebron » 21.05.2015 17:43

Seeeeehr schöööööön, da kommt sicher noch ein Bild mit Stiel :4:

Ich frage mich aber, warum das Loch nicht mittig ist, wäre ausgewogener, auch zum "prunken"


:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1842
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Axt von Sarup

Beitragvon Blattspitze » 21.05.2015 21:50

Ooooh, ich freu mich soo auf den Streifenhammer! Die bekommt einen Ehrenplatz auf meiner Vitrine!!!
Kryptoarchäologen: Experten für niemals festgestellte Kulturen
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1853
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Axt von Sarup

Beitragvon ulfr » 22.05.2015 08:25

Streifenhammer ... :D :D :D
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"
(Joan Baez "Dark chords on a big guitar")
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4411
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Axt von Sarup

Beitragvon FlintSource » 23.05.2015 20:45

Da kann man nur noch ausrufen 'Der Hammer!'
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 803
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden

Re: Axt von Sarup

Beitragvon Trebron » 19.08.2015 16:41

Hallo Wulf,

Ich hätte gerne mal die Maße der "Orschinal"-Axt, und den Lochdurchmesser.
Ich möchte, wenn es mit dem Material klappt auch so eine fabrizieren :4:

Wo kann man über diese Axt mehr erfahren ?


:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1842
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Axt von Sarup

Beitragvon ulfr » 19.08.2015 17:21

http://historiskatlas.dk/Sarup_%28905%29

Die Länge beträgt meines Wissens 13,8 cm.
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"
(Joan Baez "Dark chords on a big guitar")
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4411
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Axt von Sarup

Beitragvon Trebron » 20.08.2015 09:22

Lieber Wulf,

herzlichen Dank !!!

Man sieht sich mal wieder :4:


:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1842
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch


Zurück zu Steinbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste