Herstellung von Tranlampen aus Stein

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Beitragvon Trebron » 01.02.2011 18:34

Hi Beate, danke für den Tip !!! Wir haben die Raiffeisen bei uns am Ort, der hat das Zeug, da werde ich mich umschauen.
Habe genügend Arbeit, da brauche ich nicht auch noch Fett auslassen.

Danke nochmals für den Hinweis.

Gruß

Norbert
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Beitragvon Trebron » 04.02.2011 17:50

Habe heute nochmal eine Lampenschale aus Sandstein ausgepickt.
Beim letzten Schlag habe ich einen Riss längs durch die gesamte Lampe festgestellt ( so klingt sie auch ). Sie ist aber nicht auseinander gefallen.
Wie könnte ich die retten ?
Habe mal vorsichtshalber ne nasse Schnur drum gewickelt.
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Beitragvon Manu » 04.02.2011 19:20

Meine bescheidene Meinung? Mach lieber gleich 2 daraus, du wirst nicht glücklich werden.

Aber ich werde mal sehen, soweit ich mich erinnere sind Sandsteinformen für den Bronzeguß auch "gekittet" worden, da wüßte sicherlich Dago was dazu.

Birkenpech schmilzt ja, wenn du die Lampe anmachst. Tja, bin auch ratlos, leider.

Nächstes mal mehr mehr Gefühl :lol:
Benutzeravatar
Manu
 
Beiträge: 676
Registriert: 11.08.2009 16:55

Beitragvon Trebron » 05.02.2011 12:58

Manu hat geschrieben:Meine bescheidene Meinung? Mach lieber gleich 2 daraus, du wirst nicht glücklich werden.

Aber ich werde mal sehen, soweit ich mich erinnere sind Sandsteinformen für den Bronzeguß auch "gekittet" worden, da wüßte sicherlich Dago was dazu.

Birkenpech schmilzt ja, wenn du die Lampe anmachst. Tja, bin auch ratlos, leider.

Nächstes mal mehr mehr Gefühl :lol:


2 Halbe nützen mir nix, die Lampe ist ja schon fertig, da geht nix mehr mit 2 draus machen.

:oops: Ich glaube die Schwäche in der Struktur war schon da, bevor ich angefangen habe.

Ich habe mal Tiefgrund vom Bau in die Schale gekippt und einwirken lassen, von außen und innen.

Heute habe ich auch mal Fett rein und werde sie bei Gelegenheit "einweihen" !

@ Beate:
:( Unsere Raiffeisen hat das nicht und angeblich nie gehabt .

Bildchen kommen noch
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Beitragvon Trebron » 05.02.2011 14:56

Hier meine 3 Lampen
Bild

Die neueste mit dem Riss
BildBildBild
Der Riss ist auf der Unterseite schön zu sehen.
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Beitragvon Dustybaer » 07.02.2011 10:35

die sind sehr schoen geworden.

:keil:

der docht in der grossen, ist das wieder kokosnuss?
bis bald
Marius
Benutzeravatar
Dustybaer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20.01.2011 13:47
Wohnort: Lambsborn

Beitragvon Trebron » 07.02.2011 23:15

Ja, Kokosnuss hab ich auch schon als Docht genommen, der hat den Vorzug, dass er schwimmt :neandi:

Hab heute noch eine Gemacht, Auftragsarbeit. Morgen kommen die Bilder.


....
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Beitragvon Trebron » 08.02.2011 16:01

Hier die Bilder der neuen Lampe. War ne runde Scheibe aus Sandstein von meinen Steinmetz. Auspicken und außen ein bischen verputzen 1,5 Stunden.
BildBild
BildBild
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Herstellung von Tranlampen aus Stein

Beitragvon Trebron » 06.12.2011 11:42

Picker zur Ausarbeitung der Steinschale:
Bild

Nach Anleitung durch : http://steinharteknochenarbeit.magix.ne ... Startseite
und eines gewissen "Morten Flintsmed" aus Norwegen :D
Weitere Bilder: http://www.flickr.com/photos/35588839@N04/
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Herstellung von Tranlampen aus Stein

Beitragvon Trebron » 30.12.2011 15:26

Neue Lampen, die eine ist nicht aus Stein, sondern aus einer Schädelkalotte vom Reh.
Brennmaterial: Ausgekochtes Rinderfett, Docht Hanffasern verzwirnt.
Bild

Wie immer mehr Bilder auf: http://www.flickr.com/photos/35588839@N04/
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Herstellung von Tranlampen aus Stein

Beitragvon Blattspitze » 19.11.2015 12:15

Mikkel Sörensen fertigt mit Steinwerkzeugen Tranlampen nach Grönländischem Vorbild an, sehr schönes Video:
Teil 1
https://www.youtube.com/watch?v=vqgZsQfFigE
Teil 2
https://www.youtube.com/watch?v=hMPI70rvN68


Inuit Qulliq, interessantes Video, das auch die Vorbereitung des Blubbers zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=rjjxUE6XSdQ
Zukunft ist die Zeit, in der man die ganze Vergangenheit kennen wird. Solange man die Vergangenheit nur teilweise kennt, lebt man in der Gegenwart. Gabriel Laub
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1894
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Herstellung von Tranlampen aus Stein

Beitragvon ulfr » 19.11.2015 13:00

Schick! Ich hab im Frühjahr mit Checker Tobi auf der Zugspitze im Iglu Bündnerfleisch auf einer selbstgemachten Speckstein-Tranlampe gebraten - nur 5 Dochte, und ab ging er - lecker!
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4468
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Herstellung von Tranlampen aus Stein

Beitragvon Trebron » 19.11.2015 17:58

ulfr hat geschrieben:Schick! Ich hab im Frühjahr mit Checker Tobi auf der Zugspitze im Iglu Bündnerfleisch auf einer selbstgemachten Speckstein-Tranlampe gebraten - nur 5 Dochte, und ab ging er - lecker!



Gibt es ein Bild von der Lampe ? Würde mich interessieren :4:

Die Filme hab ich heut Mittag schon auf FB gesehen.

:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Herstellung von Tranlampen aus Stein

Beitragvon FlintSource » 19.11.2015 20:54

OT

Blattspitze hat geschrieben:Mikkel Sörensen fertigt mit Steinwerkzeugen Tranlampen nach Grönländischem Vorbild an


Ulfr hat geschrieben:...Bündnerfleisch auf einer selbstgemachten Speckstein-Tranlampe gebraten...


Ah, Danish Chef.... https://www.youtube.com/watch?v=yAbWQFM4G24
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 805
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden

Re: Herstellung von Tranlampen aus Stein

Beitragvon ulfr » 20.11.2015 10:03

:D :D :D :D :D

@ Trebron: Die Lampe folgt keinem arch. Vorbild, es ist einfach einen rechteckige Schüssel aus Speckstein:

tranlampe.JPG


Die Originale sind viel größer und haben eine Ablagefläche für die Dochte.
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4468
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

VorherigeNächste

Zurück zu Steinbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste